Anzeige

Im Schatten der Wolkenkratzer. New York

Waren Sie schon mal in einem Bergwerk?
Der Aufzug entführt mich immer tiefer in die Erde hinein. Er rüttelt und qietscht kreischend - nicht sehr laut aber für mich beunruhigend.
Das Licht des sonnigen Nachmittags wird immer dunkler. Wenn jemand in den Lichtkanal tritt, ist es für Sekunden plötzlich ganz weg und nur einige scharfe Strahlen zerschneiden dann die Dunkelheit.
Komisch, daß ich daran denken muß!
Zimmer im 56. Stock einer Bruchbude von Wolkenkratzer.
Der Aufzug fährt mit uns drei hinunter. Leises Quitschen und Ruckeln und dieses angenehme aber seltsame Gefühl im Magen zeigt uns, daß es tiefer geht. Der Aussenaufzug ermöglicht aber auch einen Blick auf die Hochhäuser um uns herum.
Es ist kühler geworden. Strahlen der Sonne werden von den Glasfasaden reflektiert und in die Kabine geworfen. Das Licht des sonnigen Nachmittags wird spürbar dunkler.
Nachdem wir viele interessante Indianervölker im Norden der Vereinigten Staaten besucht haben , hat sich meine Tochter Julia einen Tag in New York zum Einkaufsbummel gewünscht, bevor der Flieger uns wieder zurückbringt.
Mehr als einen Pulli hat es nicht gegeben. Das hat aber dann auch einen ganzen Tag vom Morgen bis in die Nacht hinein gedauert.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
60.942
Werner Szramka aus Lehrte | 22.02.2010 | 17:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.