Anzeige

Werner Gilde: „Das abenteuerliche Leben des Herrn von Platen“

Baltzar von Platen (Quelle: Wikipedia) (Foto: Quelle: Wikipedia)
Draußen ist schlechtes Wetter, es regnet schon den ganzen Tag. Es bietet damit die Möglichkeit, mal wieder im Bücherschrank Ordnung zu schaffen. Meine Bücher sind nach Kategorien geordnet. Oben stehen die Romane, dann kommen die Biografien, gefolgt von Geschichte, Technik und ganz unten die Kochbücher.

Plötzlich hatte ich ein Buch in der Hand, das ich auf Anhieb nicht einordnen konnte. Ist es doch eine Mischung aus Biografie und Roman.

Werner Gilde: „Das abenteuerliche Leben des Herrn von Platen“

Wem der Name „von Platen“ nichts sagt, kann zuerst bei Wikipedia nachsehen. Hier erfährt man, dass Baltzar von Platen am 29. Mai 1766 in Dornhof bei Schaprode (Insel Rügen, damals zu Schweden gehörend) geboren wurde und am 6. Dezember 1829 in Kristiana (heute Oslo) als Reichsstatthalter Schwedens in Norwegen verstarb.

Das ist aber noch nicht alles. Er war der geistige Vater des Göta-Kanals, heute eine Touristenattraktion in Südschweden, der damals den freien Zugang Schwedens zu den Weltmeeren sicherte und eine der Grundlagen für die schwedische Stahlindustrie war.
Auch als Politiker schrieb Baltzar von Platen Geschichte, gehörte er doch zu der schwedischen Gesandschaft, die Marschall Bernadotte nach Schweden holte.

Werner Gilde diente das Leben von Baltzar von Platen als Stoff für einen biografischen Roman, der aber auch Züge eines Abenteuerromans bietet. Ein unterhaltsames Buch, das auf einer wahren Geschichte basierend einen Blick in das Leben des 18. Jahrhunderts gestattet.

Erschienen ist das Buch 1987, Mitteldeutscher Verlag Halle – Leipzig, ISBN 3-354-00141-0

Auch heute ist dieses Buch noch bei einigen Buchhändlern erhältlich, das Internet kann bei der Suche helfen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.