Anzeige

Eigener Kommentar überflüssig!

Dessau: Kornhaus | "Am Dessauer Elbebogen stand im 18. Jahrhundert ein Getreidespeicher. Um 1900 wurde hier eine kleine Ausflugsgaststätte errichtet. Nach dem Abriss dieses Lokals 1926 veranstaltete die Stadt Dessau im März 1929 einen Architektenwettbewerb. Diesen Wettbewerb gewann zwar nicht Carl Fieger, aber er lieferte den wirtschaftlich günstigeren Entwurf. Das Kornhaus wurde am 6. Juni 1930 eröffnet und wurde schnell ein beliebtes Ausflugslokal.

Die schweren Bombenangriffe auf Dessau im Zweiten Weltkrieg überstand das Gebäude unbeschädigt. Es war auch in der DDR eine beliebte Ausflugsgaststätte in der Regie der HO (Staatliche Handelsorganisation der DDR).

Von 1994 bis 1996 wurde das Kornhaus unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten saniert. Es wurde bis zum 30. August 2011 von einem Pächter (Ulrich Heilmann) als Gaststätte betrieben. Seit dem 1. September 2011 ist das Kornhaus geschlossen. Die regionale und überregionale Presse berichtete vom Unvermögen der Stadtverwaltung Dessau-Roßlau einen neuen Pächter zu finden, der einen lückenlosen Betrieb des Kornhauses absichert."
Quelle: Wikipedia

Eigener Kommentar überflüssig!
3
1
3
1
1
3
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
2.588
Jürgen Schindler aus Dessau | 11.02.2013 | 09:24  
68.205
Martina (Tina) Reichelt aus Bad Kösen | 11.02.2013 | 17:44  
68.205
Martina (Tina) Reichelt aus Bad Kösen | 12.02.2013 | 17:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.