Anzeige

"Anhalt 800 (1212 - 2012)"

Alter Dessauer
Dessau: Schloss | An dieser Stelle möchte ich alle Geschichtsfreunde auf ein besonderes Jubiläum hinweisen.

"Anhalt 800 (1212 - 2012)"

Anhalt ist eine Region in Mitteldeutschland, die als Fürstentum ein Teilstaat des Deutschen Reiches war und heute zum Land Sachsen-Anhalt gehört.

Die Entwicklung Anhalts zum selbständigen Territorialstaat begann mit dem Tod des askanischen Herzogs Bernhard I. von Sachsen am 9. Februar 1212.

Nach dem Tode von Bernhard I. erbt sein Sohn Albrecht Sachsen, dessen askanisches Herzoghaus wird sich später in die Linien Sachsen-Wittenberg und Sachsen-Lauenburg aufspalten. Sein Sohn Heinrich I. (1212-1245) erbt die anhaltischen Gebiete.
Heinrich I. nennt sich als erster Fürst von Anhalt, nach der Burg Anhalt über dem Selketal benannt (Anaholt heißt soviel wie „ohne Holz“ gebaut) und begründet damit die eigentliche Geschichte Anhalts als ein für sich bestehendes Territorium.
Von der Burg Anhalt ist heute nur noch der Stumpf des Bergfrieds zu sehen. Sie befindet sich im Tal der Selke (Harz) oberhalb der Selkemühle.
Mit dem Tode Heinrich I. teilen seine Söhne das Land auf und begründen die Linien Aschersleben, Bernburg und Zerbst. In der Folgezeit kommt es durch Erbteilungen immer wieder zur Zersplitterung des Landes.
1863, durch Aussterben der Linien von Köthen und Bernburg, wurde das Land Anhalt wieder vereinigt und Dessau, der Stammsitz der Linie Anhalt-Dessau, wurde zur Hauptstadt des Landes Anhalt.
Viele berühmte Persönlichkeiten stammen von hier oder haben in der Region gewirkt. Ohne eine Wertung vornehmen zu wollen und wild durcheinander sollen hier
Johann Sebastian Bach (Komponist),
Hugo Junkers (Techniker und Flugpionier),
Walter Gropius (Bauhaus Dessau),
Johann Bernhard Basedow (deutscher Theologe, Pädagoge, Schriftsteller und Philanthrop der Aufklärung),
Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff (Baumeister und Gartengestallter),
Leopold III. Friedrich Franz (Vater Franz, Wörlitzer Park),
Leopold I. (Alter Dessauer, Feldmarschall in Preußen),
Baron Moritz von Cohn (Bankier der deutschen Kaiser),
Friedrich Lutzmann (baute ersten Opel),
Moses Mendelsohn (jüdischer Philosoph der Aufklärung),
Wilhelm Oechelhäuser (Conti Gas),
Dr. Hans-Joachim Pabst von Ohain (der Vater des Strahltriebwerks) und nicht zu vergessen Katharina von Anhalt Zerbst, die als russische Zarin Geschichte schrieb.

Aus diesem Grund gibt es 2012 zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen in der Region. Höhepunkt der Veranstaltungen ist der

Sachsen-Anhalt-Tag 2012 , der vom 6. bis 8. Juli 2012 in Dessau-Roßlau

stattfindet.
Eine informative Internetseite zum Thema finden Interessierte unter

http://www.anhalt800.de/anhalt800/startseite/

Hier kann kann man Termine zu den geplanten Feierlichkeiten aber auch Karten, die die Ausdehnung des Landes zu verschiedenen Epochen darstellen, ansehen.
1
1
2
2
1
2
2
3 1
1 1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
12.899
Ronny Ullrich aus Laucha an der Unstrut | 17.01.2012 | 16:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.