Anzeige

Meine kleine Eisenbahn

Im Harz unterwegs
Was macht man bei einem solchen Wetter? Es regnet nun schon den ganzen Tag.

Früher konnte man die Kinder stundenlang mit "Mensch ärgere Dich nicht" ärgern. Die sind inzwischen erwachsen und wohnen woanders. Die Frau ärgern bringt auch nichts, hängt doch das eigene Leben von ihren Kochkünsten ab.

Was also tun?

Halt, da war doch noch die Eisenbahnanlage!!!

Früher musste man die Schienen auf eine Platte schrauben und jedes Jahr vor Weihnachten die Schienen entrosten und die Loks ölen. Heute geht das einfacher, hat man doch die Anlage auf dem Computer. Die Loks fahren, dampfen, quietschen beim Bremsen und der größte Vorteil ist, sie stauben auch nicht ein. Nur löschen darf man die Dateien nicht.

Da man auch eine Kamera an den Fahrzeugen befestigen kann, ist eine Mitfahrt auf der Lok/Auto/Schiff/Flugzeug möglich. Man kann so aber auch seine Anlage mit dem Hubschrauber abfliegen. Alles lässt sich von Hand steuern, man kann die Abläufe aber auch automatisieren, das würde ich als die "Hohe Kunst" hierbei bezeichnen.

Ich habe hier einige Momentaufnahmen meiner Anlagen eingestellt.

Viel Spaß
0
1 Kommentar
68.579
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 06.11.2010 | 13:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.