Anzeige

Gemeinsame Sicherheit oder gemeinsaner Tod

Albrecht Müller
"Auf diese Formel kann man die Alternative bringen, vor der wir heute stehen. Alle Anzeichen deuten zurzeit darauf hin, dass sich die Waage zugunsten der zweiten Alternative neigt. Aufrüstung steht auf der Tagesordnung, genauso Militäreinsätze an vielen Orten der Welt und auch zur militärischen Absicherung von Handelswegen. Jedenfalls ist es an der Zeit, sich über die beiden Alternativen klar zu werden."

"Wir wollen ein Volk der guten Nachbarn sein. Wir wollen zum Projekt, gemeinsam mit dem potentiellen Gegner für Gemeinsame Sicherheit zu sorgen, zurückkehren."

Meines Erachtens kann jeder von uns den Ausführungen Albrecht Müllers in diesem Beitrag* nur zustimmen und nach Kräften in diesem Sinne auftreten.

Nie wieder Krieg!


* Quelle:
https://www.nachdenkseiten.de/?p=56693
1
Einem Mitglied gefällt das:
2 Kommentare
1.577
Rainer Bernhard aus Seelze | 02.12.2019 | 05:31  
3.001
Ulrich Kruggel aus Dessau | 02.12.2019 | 18:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.