Anzeige

überraschend schön - aber WAS ist das?! - gelöst!

Üppig, schön -- abbba wat is dat...
)Ergänzung siehe unten(

Überraschend schön - aber WAS ist das?!

Im Sommer bekam ich zum Abschied aus dem Dienst als eines der vielen Presente auch eine Material-Collage überreicht bekommen. Es sah lange einfach hübsch aus und schmückte an seinem zugewiesenen Platz. Und wie das mit vergänglichem Schmuck so ist, eines Tages verliert der Anblick an Reiz. Grünpflanzen vergilben, Stroh wird matt... dann ist Abrüsten angesagt. Plastikabfall, Drahtgeflecht, Biomüll,...
ABER WAS IST DAS. Zunächst wirkte das Rankengrün wie bestens gemachtes Plastik-Grün, doch nun stellte sich heraus: ECHT NATUR!
Nein, nicht auf den Kompost. In ein Glas mit wenig Wasser gestellt stellt sich nach wenigen Tagen heraus, aus dem Stengel entwickeln sich Wurzeltriebe.
Blumentopf gekauft, Erde hinein und ganz blauäugig die Grünranke eingesetzt.
Und nun? - Ist das eine Pflanze für draußen oder eher eine Zimmerpflanze? Meine Bücher versagen ihren Dienst, helfen mir nicht weiter!
Ich entscheide mich für einen lichten Platz am Küchenfenster und behalte das Ding in den kommenden Wochem eher beiläufig im Auge, Wasser gegeben.
Und eines Tages: HUCH, das Ding zeigt ja Knospen, lang, dunkelrot (bis nahe schwarz reichend), und dann gingen die Knospen auf und heraus kam wieder eine signalrote Überraschung...
Und nun will das Ding einfach nicht aufhören zu blühen. Es wird immer größer, treibt weitere Ranken und der Knospen und Blüten will es kein Ende haben.

ABER WIE WIRD DIESE PFLANZE GENANNT??

Ergänzung

DANKE, der Tipp hat funktioniert. - Ich zitiere aus einer Web-Seite:
"Die Aeschynanthus wird auch Schamblume genannt. Diese Pflanzengattung gehört zu der Familie der Gesneriengewächse. Hiervon gibt es mittlerweile zwischen 140 und 185 Arten. Ihre Heimat ist das südliche Asien und Ozeanien. Die Aeschynanthus „Mona Lisa“ wird sehr oft als rot blühende Ampelpflanze verschenkt. Eines haben aber alle Arten gemeinsam. Sie sind mehrjährige und immergrüne Pflanzen. Die Triebe werden in der Regel bis zu sechzig Zentimeter lang. Jeweils an den Zweigenden sitzen dann die wunderschönen Blüten."
5
2
3
1
1
1
2
2
2 2
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
10 Kommentare
8.605
CHRISTINE Stapf aus Amöneburg | 09.01.2013 | 18:29  
1.730
Maria Schenk aus Schrobenhausen | 09.01.2013 | 19:34  
27.547
Heike L. aus Springe | 09.01.2013 | 19:42  
20.924
Erika Bf aus Neusäß | 09.01.2013 | 19:46  
8.361
Annett Stockmann aus Bad Bibra | 09.01.2013 | 19:49  
20.924
Erika Bf aus Neusäß | 09.01.2013 | 20:01  
28.708
Gundu la aus Mannheim | 09.01.2013 | 21:16  
12.385
Christel Pruessner aus Dersenow | 09.01.2013 | 22:15  
64.068
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 10.01.2013 | 07:50  
6.035
Edith Zgrzebski aus Barsinghausen | 10.01.2013 | 14:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.