Anzeige

Veranstaltung der CDU-Frauenunion Marburg -Biedenkopf mit der Bundestagsabgeordneten Sibylle Pfeiffer.

Die Vorsitzende der Frauenunion CDU Marburg - Biedenkopf Rose-Marie Lecher hatte zum "Politisch musikalischer Salon" eingeladen. Mit eingeladen war die Bundestagsabgeordnete Sibylle Pfeiffer die zum Thema "Frauenquote: Placebo oder Allheilmittel?" berichtet. Bei Klaviermusik unter der Leitung von Anja Lagerwerf, sowie Federweiser und Zwiebelkuchen wurde die Veranstaltung eröffnet. Im Vortrag der Bundestagsabgeordneten wurde sehr schnell deutlich, was Frauen wirklich bewegt. Es ist feststellbar, dass die Frauenquote in den führenden Gremien noch immer nicht so berücksichtigt wird, wie es die Quote eigentlich vorsieht. Egal wo man hinsieht, ob bei Banken, in der Politik oder in den Unternehmen, es sind nicht die Frauen in führenden Stellen, sondern überwiegend die Männern.
Die Gleichstellung der Frau ist in unserer Gesellschaft immer noch nicht erreicht worden, das sehe man auch an den Listenplätzen, wenn im Bundestag, Landtag, Kreistag oder in anderen Gremine Listen aufgestellt werden. Obwohl Fauen genau so gut wie Männer ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen, werden sie immer noch nicht gleichgestellt. Wichtige Themen waren bei den anwesenden 38 Gästen die Kinderbetreuung und das Kinderbetreuungsgeld. Kinderbetreuungsgeld sei ein wichtiger Schritt nach vorne, da viele Mütter heut zu Tage arbeiten müssen, weil ein Verdienst oft nicht reicht um eine Familie zu ernähren. Die Bundestagsabgeordnete betonte, dass nach ihrer persönlichen Überzeugung Kinderbetreuung und Erziehung nicht in fremde Hände gehört.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.