Anzeige

Festgottesdienst in Westendorf mit neuem Messgewand

Westendorf: Pfarrkirche | Unter der Leitung von Engelbert Reisler bereicherte der Kirchenchor „St. Georg“ unterstützt von einer kleinen Orchesterbesetzung und Herrn Wallisch am Cembalo mit der „Missa brevis in G“ (KV140) von Wolfgang Amadeus Mozart den Festgottesdienst zu Weihnachten 2011 mit musikalischen Glanz. Mit der großen Nähe zu den liturgischen Texten wie Kyrie, Gloria, Credo, Sanctus, Benediktus und Agnus Dei unterstrich diese Pastoralmesse den gottesdienstlichen Rahmen feierlich. Bestens vorbereitet überzeugte der Chor vor allem mit dem Credo; passend zur Weihnacht das Inkarnato - „Und das Wort ist Fleisch geworden“.

Zu Beginn des Gottesdienstes stellte Pfarrer Jall, bekleidet in der weißen Albe , sechs neue Messgewänder vor, die von Angehörigen der Pfarrei Westendorf für die Pfarrkirche und den Filialen Kühlenthal und Ostendorf gespendet wurden. Die Messgewänder wurden kunstfertig in den traditionellen Farben Gold – Farbe der Festlichkeit, Violett – Farbe der Umkehr und Buße, Grün – Farbe der Hoffnung sowie Schwarz – Farbe der Trauer gestaltet. Pfarrer Jall erklärte den Kirchenbesuchern die Bedeutung von Farbe und Symbolik. Nach der Segnung der Gewänder wurde der Gottesdienst sogleich im neuen goldfarbenen Messgewand zelebriert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.