Anzeige

Wie im Actionfilm: Perser-Millionär schießt in Köln auf SEK - Flucht im Audi R8!

In einem Audi R8 hat Lebensmittelgroßhändler Karim P. aus Köln versucht, vor dem Sondereinsatzkommando (SEK) der Polizei zu fliehen. Davor eröffnete der Millionär das Feuer auf die Spezialbeamten.

Doch wie begann die Schießerei, bei der das SEK den Millionär letztlich nackt aus seinem Fluchtauto zerrte? Angefangen hatte alles am Samstag mit einem Sorgerechtsstreit. Nach Erkenntnissen der BILD-Zeitung bedrohte der Lebensmittel-Millionär seine Ex-Frau, weshalb sie Polizei-Schutz forderte. Sie wollte etwas aus ihrer gemeinsamen Wohnung holen und berichtete den Beamten dabei von illegalen Waffen. Bei einer Durchsuchung der Wohnung fand die Polizei auch eine geladene Waffe, fordert das SEK an. Doch die Durchsuchung bleibt nicht unbemerkt. Karim P. sieht die Polizisten und dreht durch. Mitten in Köln eröffnet er den Schusswechsel und rettet sich in seinen Audi R8. Der Perser fährt eine Schranke zu Schrott, doch hinter der Kreuzung Schönhauser Straße ist die Flucht des Millionärs vorbei. Mit einem Nasendurchbruch wird er in die Uniklinik Köln gebracht und zusammengeflickt. Sein Audi R8 hat 38 Einschusslöcher.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.