Anzeige

Besondere Auszeichnung: Goldener Stern für "die ECHTEN Teddy-Tanten"

1
Edith Kerber, Kathleen Voigt (wkw), Doris und Michael Kümmel sowie Bürgermeister Peter Gefeller freuen sich über die Ehrung.
Staufenberg: ECHTE Teddy Tanten |

Wer-kennt-wen.de zeichnet Doris Kümmel für ihr Engagement aus und überreicht einen Scheck über 1000 Euro.

Wenn Doris Kümmel sich in den Sessel setzt und das Strickzeug auspackt, dann klappern sogleich die Nadeln unaufhörlich. Mit geschickten Händen entsteht Masche für Masche ein süßer Trostteddy. Jedes Stück ein Unikat und mit sehr viel Liebe hergestellt. Gemeinsam mit ihrem Mann Michael gründete Doris Kümmel 2008 „Die ECHTEN Teddy Tanten“. Sie unterstützen mit diesen selbstgestrickten Trostteddys Krankenhäuser sowie Institutionen wie die Deutsche Luftrettung, das Deutsche Rote Kreuz, den ADAC, die Deutsche Seenotrettung, den Malteser Hilfsdienst, die Johanniter Unfallhilfe und viele weitere Organisationen im gesamten Bundesgebiet. Inzwischen strickt die 59-Jährige nicht mehr alleine. Etwa 240 Frauen aus Asien, Afrika, Kanada, den USA und vielen weiteren Ländern stricken fleißig mit. Täglich kommen etliche Pakete bei der „Teddy-Tante“ an. Verbreitet hat sich das Engagement des Ehepaars aus Staufenberg-Daubringen über das Soziale Netzwerk wer-kennt-wen.de (wkw). In einer extra für diese Aktion gegründeten Gruppe tauschen sich die ehrenamtlichen Helfer untereinander aus und berichten von ihren Aktionen. Bis heute sind fast 20000 Teddys zusammengekommen. „Jeder Trostteddy und jedes Kleidungsstück hilft einem Kind in Not – ob durch Frühgeburt, einen Unfall oder eine schwere Erkrankung entstanden. Meine Mann und ich und die ECHTEN Teddy Tanten freuen uns, dass unsere Idee so viele Mitstreiter gefunden hat“, erzählt Doris Kümmel mit leuchtenden Augen. Darüber hinaus engagiert sich das Ehepaar mit seiner Initiative für bedürftige Menschen und notleidende Tiere. Auf einer Webseite dokumentieren die ECHTEN Teddy Tanten im Internet ihre Aktionen. Zu erreichen unter: www.echte-teddy-tanten-
trostteddy-aktionen.de. „Ganz besonderer Dank geht in erster Linie an alle Frauen, die mir helfen und täglich neue Teddys stricken. Ohne diese großartige Hilfe würde das ganze nicht funktionieren“, lobt Kümmel die Arbeit der fleißig strickenden Damen. „Ein großer Dank geht auch an meinen Mann. Ohne seine Hilfe und Unterstützung würde es das Projekt gar nicht geben“, fügt sie hinzu.

Ermstals zum diesjährigen Internationalen Tag des Ehrenamtes verleiht das in Köln ansässige Soziale Netzwerk wer-kennt-wen den Goldenen wkw-Stern. Wkw zeichnet damit karitative Organisationen aus, die über die Soziale Plattform ins Leben gerufen oder darüber verbreitet werden und Tag für Tag gute taten vollbringen. Damit verbunden ist eine Spende in Höhe von 1 000 Euro. „Wir freuen uns sehr, dass unsere Plattform von vielen Menschen genutzt wird, die anderen Menschen helfen wollen und karitative Aktivitäten mit Herz und Leidenschaft verfolgen. Den Goldenen wkw-Stern verleihen wir anlässlich des Tages des Ehrenamtes erstmalig und möchten damit ein Zeichen setzen“, so Eva Maria Bauch, Geschäftsführerin von wkw. Aus etwa 73000 Gruppen, die auf unterschiedliche Art und Weise ehrenamtlich tätig sind, wurden „die ECHTEN Teddy Tanten Trostteddy Aktion“ für den ersten Golden Stern ausgewählt.

Staufenbergs Bürgermeister Peter Gefeller lobt den unermüdlichen Einsatz von Doris und Michael Kümmel. „Für Kinder ist ein kleiner Teddy ein Seelentröster“, sagt Gefeller und bedankt sich herzlich für die wertvolle ehrenamtliche Arbeit des Paares und der vielen Helfer im Hintergrund.

Gerade in der Weihnachtszeit ist die großzügige Spende eine tolle Hilfe. All die fleißigen Damen bezahlen die Wolle für die Teddys und das Zubehör selbst. Aus diesem Grund sind Wolle-Spenden herzlich willkommen. Natürlich fehlen auch immer noch fleißige Hände, die ebenfalls kleine und große Trostteddys stricken. Wer sich beteiligen möchte, kann sich über die oben genannte Webseite mit Doris Kümmel in Verbindung setzen und im Internet unter wer-kennt-wen.de/club/dt0ddx1r.

Hintergrund:
Seit 2008 die ECHTEN Teddy Tanten Trostteddys ins Leben gerufen wurden, spenden die kleinen gestrickten Teddys den notwendigen Trost, wenn beispielsweise der Arzt Blut abnehmen muss, oder ein Krankenhausaufenthalt unumgänglich ist.
Die sogenannte „Piekse-Kiste“ ist in den Untersuchungszimmern der Kinderklinik des UKGM bereits fester Bestandteil.
Eltern, die ein Baby verloren haben, erhalten von Doris Kümmel ein „Sternchen-Set“ kostenlos.
Sogar der ADAC verteilt die Trostteddys (in gelb) an Kinder, die mit ihren Eltern im Stau stehen.
0

Weiterveröffentlichungen:

Marburg Extra | Erschienen am 09.01.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.