Anzeige

Schneebruch im Oktober

Die Eichenallee zwischen Seefeld und Delling im Landkreis Starnberg mit 2,8 km Länge ist eine der längsten und schönsten ihrer Art in Europa. Diese Allee, die das Schloss Seefeld der Grafen zu Toerring mit der ehemaligen Hofmark Delling und der Schwaige Ettenhofen verbindet, ist ein bedeutendes Element unserer Kulturlandschaft und deshalb in die Denkmalliste eingetragen. Der größte Teil der Allee, nämlich jener an der St 2068, ist heute im Besitz des Freistaates Bayern. Die Allee besteht aus 685 Eichen im Alter von 5 bis über 250 Jahren. Viele Bäume weisen Stamm- und Kronenschäden auf und sind in ihrer Vitalität geschwächt. Die Nachpflanzungen können teilweise unter dem Kronendach der Altbäume nicht gedeihen. Es stellt sich daher die Frage, wie so ein lebendes Denkmal unter Berücksichtigung der Verkehrssicherheit erhalten werden kann.
Quelle: http://www.staedtebau-und-freiraum.de/REF_Seefeld....
Zu hohen Schäden hat der frühe Schneeeinbruch im Oktober dieses Jahres in Verbindung mit dem Laub, das noch an den Bäumen hing, gesorgt. Jede 2. Eiche ist massiv geschädigt!
Quelle: Weßlinger Obst- und Gartenbauverein
Die Fotostrecke dazu finden Sie unter:
www.blickpunkt-naturundkultur.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.