Anzeige

Frühlingstag am Schweriner Pfaffenteich

Graugänse am Nordufer des Pfaffenteichs. Foto: Helmut Kuzina
Schwerin: August-Bebel-Straße |

Die Promenade, eingefasst von einer Lindenallee, führt den Stadtbesucher um den 12 ha großen, 236 m breiten und 600 m langen sowie denkmalgeschützten Pfaffenteich, der 1284 als künstlich aufgestautes Wasserbecken entstand.

Der Weg vom Spieltordamm über die August-Bebel-Straße bis zur Arsenalstraße macht deutlich, dass dieser Bereich am Pfaffenteich, der von Einheimischen „Papendiek“ genannt wird, viele interessante Ausblicke bietet.

Empfehlenswert ist es auch, in rund 30 bis 40 Minuten das Gewässer in aller Ruhe zu umrunden, und zwar am frühen Vormittag und im Uhrzeigersinn.

Mai 2020, Helmut Kuzina
2
3
3
3
3
4
4
3
3
3
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.