Anzeige

Der neue Slogan bei Edeka: "Wir lieben Impfstoffe"

Weil viele ihrer Praxispatienten aus Angst vor Nebenwirkungen den Astra Zeneca-Impfstoff ablehnten, blieb sie auf 250 Impfdosen sitzen.

Diese Nebenwirkungen treten natürlich bei Impfungen auf dem Edeka Parkplatz nicht mehr auf. 
_____________________________________________________

"RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird." Der war gut ! 
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Praxisärzte haben es aber auch schwer bekommen, bekommen pro Impfung nur 20 Euronen, beim Hausbesuch mit Impfung sind es immerhin noch 35.- €

Die Honorare im Impfzentrum werden mit Stundenlohn vergütet, da muss man sich nicht so abmühen mit auf dem Edeka Parkplatz.

Ich glaube wir stehen am Anfang der  Apokalypse!   


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.


Abrechnung

Zitat RT DE:
"Schnell ein paar Besorgungen machen und sich nebenbei auch noch die Corona-Impfung abholen – dieses Konzept war bisher vor allem aus den USA bekannt. In Deutschland gab es eine Impfung in Impfzentren oder seit geraumer Zeit auch beim Hausarzt. Doch eine Ärztin aus Pforzheim startete am Mittwoch eine Impfaktion auf einem örtlichen Edeka-Parkplatz.

Weil viele ihrer Praxispatienten aus Angst vor Nebenwirkungen den AstraZeneca-Impfstoff ablehnten, blieb sie auf 250 Impfdosen sitzen. Es erwies sich als schwierig und zeitaufwendig, die Patienten von der Sicherheit der Impfung zu überzeugen, sodass sich Dr. Nicola Buhlinger- Göpfarth kurzerhand dazu entschloss, ohne vorherige Termine auf dem Parkplatz zu impfen.

"Die, die heute hierherkommen, haben ihre persönliche Risikoabwägung getroffen", erklärte Buhlinger-Göpfarth und betonte, AstraZeneca sei ein zugelassener, sicherer Impfstoff, den die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) sowohl für ältere als auch für jüngere Patienten zugelassen habe – "er ist ein bisschen zu Unrecht in Verruf geraten".

Bei dieser Drive-in-Impfaktion haben Buhlinger-Göpfarth und ihre Kollegen schließlich 700 Impfungen verabreicht. "Ich freue mich über jeden, der diesen Parkplatz geschützt verlässt", ließ die Ärztin vernehmen.

Innenminister Michael Stübgen (CDU) erklärte, die letzte Entscheidung, wer mit dem Vakzin geimpft werden dürfe, liege bei den Ärzten. In Brandenburg können sich ab Dienstag Erwachsene unter 60 Jahren mit AstraZeneca impfen lassen. Zuvor haben bereits einige andere Bundesländer die Impfung mit dem AstraZeneca-Wirkstoff für alle Erwachsenen wieder zugelassen.

Dabei stufte AstraZeneca einen akuten Mangel an Blutplättchen bereits Mitte April als "häufige Nebenwirkung" ein. Einem bis zehn von 100 Geimpften drohen demnach innere Blutungen.
0
1 Kommentar
16.360
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 06.05.2021 | 13:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.