Anzeige

Stadtgeschichtliche Ausstellung bleibt vorerst in den Schweriner Höfen

Wegen der großen Nachfrage bleibt die stadtgeschichtliche Ausstellung vorerst in den Schweriner Höfen erhalten. Foto: Helmut Kuzina
Schwerin: Brunnenhof | Unter dem Titel „Schwerin – wie es wurde, was es ist“ zeigen der Historische Verein Schwerin und die Stadtgeschichtliche Sammlung der Landeshauptstadt in einer Ausstellung seit Mai 2016 anhand von zahlreichen Modellen, Karten und Abbildungen, wie sich die Stadt seit der Besiedlung durch die Slawen bis heute veränderte und entwickelte.

Eigentlich sollte diese Schau im Brunnenhof der Schweriner Höfe Ende Oktober 2016 geschlossen werden. Doch wegen der großen Nachfrage der Ausstellungsbesucher bleibt die bildliche und plastische Darstellung der Stadtgeschichte über diesen Termin hinaus erhalten und geöffnet.

Ein Antrag, die Ausstellung weiterhin öffentlich zu zeigen, ist in die Stadtvertretung bereits eingebracht worden und wird dort beraten. Die Schweriner Höfe haben schon angeboten, die Ausstellung in ihren Räumlichkeiten fortzusetzen, und zwar so lange, bis die Wiedereinrichtung eines Stadtgeschichtsmuseums möglich ist.

Januar 2017, Helmut Kuzina
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.