Anzeige

Schweriner Schloss: Touristischer Anziehungspunkt zu jeder Jahreszeit

Schwerins größtes touristisches Kapital ist das Schloss - ein üppiger Zeitgeist-Bau aus dem 19. Jahrhundert. Foto: Helmut Kuzina
Schwerin: Schlossstraße | Das Schweriner Schloss gehört zu den bekannten Schlossgebäuden Deutschlands, zumal der Prachtbau aus dem 19. Jahrhundert auf einer idyllischen Insel im See liegt und mit seinen vielen Türmen und Giebeln wie ein Märchenschloss aussieht.

Seit dem Ende der Monarchie im Jahre 1918 gehört der Gebäudekomplex dem Staat. Nach dem Ende der DDR zog der Landtag von Mecklenburg-Vorpommern 1990 in das Schloss ein.

Das gesamte Schloss-Ensemble wird schon seit 2014 für den Titel eines UNESCO-Weltkulturerbes vorgeschlagen. Bis zur endgültigen Entscheidung der UNESCO könnten allerdings noch mehrere Jahre vergehen.

Februar 2017, Helmut Kuzina
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
6 Kommentare
3.616
Norbert Höfs aus Schwerin | 21.02.2017 | 18:16  
16.127
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 22.02.2017 | 14:27  
27.441
Helmut Kuzina aus Wismar | 22.02.2017 | 14:59  
3.616
Norbert Höfs aus Schwerin | 22.02.2017 | 15:56  
27.441
Helmut Kuzina aus Wismar | 23.02.2017 | 08:55  
3.616
Norbert Höfs aus Schwerin | 23.02.2017 | 09:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.