Anzeige

Schweriner Brunnen „Rettung aus Seenot“, einst eine Provokation

Skandalumwittert war seinerzeit im konservativen Schwerin der Brunnen „Rettung aus Seenot“, eine Bronzeplastik, die der Bildhauer Hugo Berwald 1911 gestaltete. Der Brunnen, der zeigt, wie ein kräftiger Mann eine nackte junge Frau aus den Wellen der See rettet, stand ursprünglich auf dem Marktplatz, erhielt 1927 seinen Platz vor dem Bahnhofsgebäude. Foto (März 2019): Helmut Kuzina

4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
6 Kommentare
24.879
Elke Backert aus Hamburg | 25.03.2019 | 10:39  
18.277
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 25.03.2019 | 12:46  
24.879
Elke Backert aus Hamburg | 25.03.2019 | 18:10  
24.879
Elke Backert aus Hamburg | 27.03.2019 | 10:59  
24.879
Elke Backert aus Hamburg | 27.03.2019 | 12:24  
24.879
Elke Backert aus Hamburg | 27.03.2019 | 15:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.