Anzeige

Schwerin Freizeitpark Neu-Zippendorf

2 junge Bäume am Weg, wurden jetzt Opfer der Lagerfeuer
  Schwerin: Neu Zippendorf |

Andere Länder andere Sitten?

Der Freizeitpark im Stadtteil Neu-Zippendorf erfreut sich sehr großer Beliebheit bei unseren Zuwanderern, die besonders an den Wochenenden, dort gerne und oft grillen.

Standesgemäß zur Landessitte unserer Zuwanderer gehört zum Grill auch ein kleines oder großes Feuerchen.

Schon seit Monaten leuchten in den Abendstunden viele kleine Feuerchen in der weitläufigen Anlage. Der angrenzende Wald dient schon seit geraumer Zeit als Holzlieferant für diese Feuer. Scheinbar sind Bäume in anderen Kulturkreisen nur zum Feuer machen dar. 
Jetzt wurden sogar junge Bäume vom Weg des Parks, regelrecht abgehackt und zum Feuer machen verwendet. 

Zudem dient der angrenzende Wald als öffentliche Toilette. 

Mein Meldung an das Ordnungsamt wurde nicht einmal bestätigt.

Da der Familiennachzug für die Schweriner Zuwanderer fast ausschließlich im Stadtteil Neu Zippendorf stattfinden soll, bleibt anzuwarten wie der Park in einigen Monaten aussehen wird.

Anmerkung des Verfassers. Im Internet habe ich mich per E-Mail an Freunde und Bakannte mit der Bitte um Unterstützung meiner Meldung an die Stadt Schwerin, auf der Plattform Klarschiff-SN gewandt. Diese Plattform die durch Fördermittel der EU mitfinanziert wird, hat möglicherweise immer wieder Probleme in ausreichender Form öffentlich werden zu lassen. Dies betrifft vor allem auch das zugeschickte Bildmaterial, das die redaktionelle Prüfung oft nicht übersteht.Dazu gibt es keine Begründung!?

Hier noch einmal der Text meiner E-Mail mit der Bitte meine Meldunf zu unterstützen.
Das geht ganz einfach. Man klickt den Link an , geht auf Details und klickt auf Meldung unterstützen. Und das beste es tut gar nicht weh!

Aufruf zur Unterstützung, bitte helfen Sie unsere Grünanlagen zu erhalten ! Danke !


Sehr geehrte Mitbürger !

Ich bitte höflichst um Unterstützung zum Link zur Baumfällung im Freizeitpark Neu-Zippendorf.

Meldung unterstützen Danke !


Leider habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Stadt derartige Vorkommnisse gerne unter den Tisch fallen läßt.

Fakt ist, dass Unterstützer teilweise nicht aufgeführt werden oder nicht mehr als 5 Unterstützer aufgeführt werden, obwohl nachweislich mehr Leute als aufgeführt,die Meldungen unterstützt haben.

Zudem werden Fotos erst redaktionell geprüft und überstehen diese Prüfung oft nicht. Gründe hierfür werden nicht genannt.

Wenn Bäume mutwillig für Lagerfeuer abgehakt und vernichtet werden ist dies ein Fakt und die Öffentlichkeit hat ein Recht davon, auch mit Bildmaterial informiert zu werden.

Ich bitte Sie diese Mail an Freunde und Bekannte weiterzugeben, mit der Bitte um Unterstützung, damit uns der Freizeitpark noch lange erhalten bleibt.

Im Anhang finden Sie noch einmal die Bilder aus dem Park und die Fotocollage die an Klarschiff versandt wurde und sich derzeit in der redaktionellen Prüfung befindet.

Alle Bilder zur freien Verwendung !

Leider sieht sich auch die Schweriner Zeitung als Volkszeitung nicht zuständig, die Bürger darüber zu informieren, was im Freizeitpark passiert. Ein Leserbrief brachte jedenfalls kein redaktionales Echo der Schweriner Volkszeitung.

Es ist zu vermuten das die Zeitung hier eng mit der Stadt zusammenarbeitet, und Missstände nur mit Zustimmung der politischen Kräfte in unserer Stadt, den Weg in die Öffentlichkeit finden.

Ich bedanke mich im vorraus für Ihre Unterstürtzung.

Mit freundlichen Grüßen Norbert Höfs


Klarschiff-SN   jetzt auf Details und Meldung unterstützen und die gesendete E-Mail bestätigen.

300 000 Syrer dürfen ihre Familien nachholen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.