Anzeige

Mittendrin, und doch daneben....

  Schwerin: Dreescher Markt | Ich war gestern noch einmal bei der AfD Demo beim Dreescher Markt. Genauer gesagt gegenüber vom Dreescher Markt war diese Demo. Absolut tote Hose, ja das muss auch mal gesagt werden, ich schätze 100 Leute. Die Redner Petra Federau, Dennis Augustin, Dr. Hagen Brauer und ein Bürger redeten über die DDR und über die Flucht oder Verfolgung in der DDR. Zeitweise verlor ein Redner sogar den Faden. Andere Quellen sprechen sogar von 350 Teilnehmern, da wurden wohl einige Schwimmbadbesucher oder die Polizei mit gezählt? Die "Demo" war einfach langweilig, nach ca. 30-40 min war Schicht im Schacht, alles verteilte sich wieder im Nirgendwo.  
Die nächste Demo, so Frau Federau am Micro, in einem Monat, wo und wann steht in den Sternen und wird rechtzeitig über das Internet bekannt gegeben. Internet haben ja auch alle....

Ich hatte nicht einmal Lust, ein paar Bilder zu machen, habe mich dann aber dazu gezwungen. Leider wurde mir die schönste Aufnahme durch jemanden versaut der ins Bild lief. Man kann es aber noch ansatzweise erkennen, was der Herr Obereiner dort gerade macht. MdL Obereiner isst während der laufenden Demo, noch während die Redner sprechen und neben der Deutschlandfahne mitten in der Demo, aus einer Assiette eine Speise. Geht`s eigentlich noch? Als Landtagsabgeordneter finde ich dies gegenüber den angereisten Demonstranten nicht nur unpassend, sondern auch unhöflich.
Das war einfach nur "Mittendrin und doch daneben" Herr Obereiner.  

Frau Federau, wie immer top gekleidet, hatte mich kurz angesprochen, leider ist unser eigentlich gutes Verhältnis seit der Zustimmung auch der AfD Stadtvertreter, zum Kleingartenentwicklungskonzept „etwas abgekühlt“ . Auf meinen Hinweis, dass es viel an diesem Tag viel zu wenige sind, die zur Demo gekommen sind, ist Sie gleich wieder gegangen.
Man sollte in Zukunft nicht von „Groß Demos“ (siehe Rostock) sprechen, wenn sich die Besucherzahlen im unteren dreistelligen Bereich eingependelt haben.
Dass da überhaupt noch welche hingehen, wundert mich schon, denn von allen Seiten hört man nicht viel positives, was mir die Bürger ins Ohr flüstern und was die Teilnehmer an politischen Erkenntnissen mit nach Hause nehmen. Die können überhaupt nicht mit Kritik umgehen, erzählen mir viele derjenigen, die nicht mehr kommen und sich ab und an bei mir melden. Leider habe ich diese Erfahrung selber gemacht und ich möchte einer Partei nicht zu munde schreiben, weil ich mir Vorteile davon erhoffe. Ich möchte eine Partei unterstützen, die meine Interessen vertritt. Die MdL`s sind leider eher Fehlbesetzungen, da springt kein Funke über, wie auch, wenn diese sich bei diesen Demos nicht mit persönlichen Worte an die angereisten Bürger und Wähler wenden.
Geradezu ein Witz ist das eine von der eigenen Partei abservierte Petra Federau, die mit ganz oben auf der Liste für den Landtag stand, jetzt wieder als Frontfrau für die AfD agiert.
Ich glaube einschätzen zu können, dass es diese Frau wie keine andere in der AfD in Mecklenburg und in Schwerin, verdient gehabt hätte, die Interessen der Wählerinnen und Wähler in unserem Land in einer Spitzenposition zu vertreten.

Seinerzeit titelte die angebliche Schweriner Volkzeitung noch mit:
Petra Federau fliegt von AfD-Liste für Landtagswahl

Petra Federau fliegt von AfD-Liste

Drei Monate vor der Landtagswahl hatte die AfD auf einen Landesparteitag die umstrittene Schweriner Kommunalpolitikerin Petra Federau vom aussichtsreichen Listenplatz gestrichen und somit von der Wahl ausgeschlossen. Seinerzeit plädierten 84 von 137 anwesenden stimmberechtigten Mitgliedern in einer geheimen Abstimmung für eine Abwahl.

Nach dem späteren Fall Arppe und dem Super Gau mit der Bildung einiger Abtrünniger Landtagsabgeordneter, mit einer eigenen Fraktion, war der „Abschuss“ ein klassischer Fall von ins eigene Knie geschossen.

Derzeit dürfte die umtriebige Frau Fedrau für viele Wähler auf dem Dreesch noch der letzte Hoffungsschimmer am AfD Horizont sein, weil Sie die Worte des Volkes findet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.