Anzeige

Im Schweriner Dom: Taufbecken aus der Zeit um 1400

Das nördliche Querseitenschiff wird als Mariä-Himmelfahrts-Kapelle bezeichnet.
Schwerin: Dom | Im Schweriner Dom fällt im nördlichen Querseitenschiff das bronzene Taufbecken auf, das aus der Zeit um 1400 stammt. Es gehört zu den wenigen mittelalterlichen liturgischen Ausstattungsstücken, die nicht verlorengegangen sind. Acht Trägerfiguren halten den achteckigen Kessel, der an den Seiten durch Relieffiguren geschmückt ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.