Anzeige

Festveranstaltung für 20 Jahre Internationaler Geschichtsverein

Der Vereinsvorsitzende Dr. Silvio Pankratz dankt dem Gründungsmitglied und Ideengeber Günter Lehmann.
Schwerin: Stadtpräsident Schwerin | Der „Internationale Verein zur Verbreitung der Geschichte Mitteleuropas & Freundeskreis Tallinn“ e.V. beging kürzlich den 20. Jahrestag seiner Gründung mit einer Festveranstaltung im InterCityHotel Schwerin. Der Vorsitzende Dr. Silvio Pankratz und Vorstandsmitglied Georg-Christian Riedel zogen erfolgreiche Bilanz einer intensiven, breit gefächerten Arbeit. Seit 20 Jahren führt der Verein jährlich mehrere Vortragsveranstaltungen im In- und Ausland, Projekte und Exkursionen durch. Die Mitglieder sind vom Gedanken geleitet, dass gemeinsames Handeln in Europa besser gelingt, je genauer die Geschichte der Länder und die eigene bekannt sind. Die Ehrengäste Stephan Nolte, Stadtpräsident Schwerins, sowie Sebastian Ehlers, Landtagsabgeordneter und Vorsitzender der CDU-Fraktion in der Stadtvertretung, sprachen Grußworte aus. Seit der Gründung des Vereins steht die Geschichte Mitteleuropas im Zentrum der Arbeit, denn ein Verstehen politischen Handelns in der Gegenwart ist mit Kenntnis der Geschichte der Nachbarn – und der eigenen – leichter möglich; so können Voreingenommenheiten gemindert und Verbindungen gestärkt werden. Das sind Hoffnung und Motivation der Vereinsmitglieder. Die stets öffentlichen Veranstaltungen in Deutschland und im Ausland zielen auf das gegenseitige Kennenlernen der Anschauungen zu historischen Prozessen und Ereignissen sowie dementsprechend auf einen konstruktiven Gedankenaustausch. Oft ergeben sich unerwartete wichtige Erkenntnisse durch die Aufgeschlossenheit der Gesprächspartner. Georg-Christian Riedel erläuterte, welche Kontakte und Ergebnisse sich für die Partnerstädte Schwerin und Tallinn auch am Rande der immerhin bisher zehn gemeinsamen Mathematikolympiaden der Gymnasiasten entwickelt haben. So konnte die Zusammenarbeit der beiden Städte wiedererweckt werden und steht heute auf soliden Füßen. Stadtpräsident Stephan Nolte hob in seinem Grußwort die hohe Bedeutung des Europagedankens in der Vereinsarbeit hervor. Sebastian Ehlers, Landtagsabgeordneter, dankte dem Verein für seine vielfältigen und wichtigen Aktivitäten. Durch die Sängerinnen des „Trio Double“ aus Schwerin erfolgte eine sehr gelungene musikalische Umrahmung der Veranstaltung. Interessierte am Geschichtsverein können Kontakt über die Internetseite geschichtsverein-international.de und die E-Mail-Adresse geschichtsverein-international@email.de aufnehmen.

Dr. Silvio Pankratz
Vereinsvorsitzender


Internationaler Geschichtsverein
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.