Anzeige

Erstaunliches aus Mecklenburg-Vorpommern

Das deutsche Sport-Idol Max Schmeling wurde in Klein Luckow bei Pasewalk geboren. Seine Erfolge werden in der Ausstellung ausführlich dokumentiert.
Schwerin: Marienplatz | Nicht eine gediegene Räumlichkeit eines renommierten Museums, sondern die belebte Passage einer zentralen Einkaufsmeile wurde gewählt, um auf Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern hinzuweisen, die Hervorragendes geleistet haben. "Weltklasse: Erfinder, Erforscher, Erstaunliches aus Mecklenburg-Vorpommern" lautet der Titel der ungewöhnlichen Ausstellung, die im Schlossparkcenter am Marienplatz gezeigt wird.
Vereine, Verbände, Museen und Firmen haben mit dazu beigetragen, dass dreizehn Stationen aufgebaut werden konnten, durch die das Wirken auch von Künstlern, Schriftstellern, Handwerkern, Werkstätten, Betrieben gewürdigt werden konnte. Außergewöhnliches bewirkt haben u. a. Wilhelm Bartelmann aus Rostock - der Strandkorberfinder, Karl Wilhelm Scheele aus Stralsund - der Entdecker des Sauerstoffs, Peter Kreft aus Barth - der Erfinder des Tauchanzugs, Heinrich Schliemann aus Neubukow - der Entdecker der sagenhaften Stadt Troja, Otto Lilienthal aus Anklam - der Luftfahrtpionier, Fritz Reuter aus Stavenhagen - der Heimatdichter und Schriftsteller.
Die Ausstellung ist noch bis zum 11. September im Schlossparkcenter zu sehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.