Anzeige

Der Alte Garten vor der Umgestaltung

Platznutzungen: Paraden, Aufmärsche, Demonstrationen, Kundgebungen, Großparkplatz, Gewerbeschauen, Sportveranstaltungen, Ausstellungen, Opernaufführungen
Schwerin: Alter Garten | Im Herbst soll die grundlegende Sanierung des Alten Gartens beginnen, damit der repräsentative Platz in unmittelbarer Schlossnähe wieder sein ursprüngliches Aussehen erhält. Bei dieser Gelegenheit werden die Umbauten an der Museumstreppe zurückgenommen, die Nationalsozialisten in den 1930er Jahren für ihre Aufmärsche vorgenommen hatten. Außerdem soll das von Schweriner Bürgern gestiftete Denkmal für den Großherzog Paul Friedrich an seinen früheren Platz im Alten Garten zurückkehren.
Vorgesehen sind eine gleichartige Pflasterung des Platzes, eine neue Gestaltung der Bepflanzung sowie die Aufstellung von geeigneten Lampen, um dem Platz sein historisches Antlitz zurückzugeben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.