Das Gegenteil der Heiligen sind nicht die Sünder, sondern die Scheinheiligen

Schwerin: Medienhaus Nord | In der Schweriner (angeblichen) Volkszeitung veröffentlichte Michael Seidel der Chefradakteur der SVZ , ein Editorial unter dem Titel                                            

                          -Helmut Schmidt hatte recht- 

"Editorial: Sogar Mediziner flüchten in Verschwörungstheorien, je länger Corona dauert.Ein seltsamen Gesellschaftsverständnis , schreibt Michael Seidel."

Die Zeitung ist sich aber auch für nichts zu schade. Einerseits wird mit  " Wenn gebildete Bürger jetzt beklagen, dass zu viel per Dekret regiert wurde, sollten sie einmal tief in sich gehen." richtig abgeledert , anderseits hat man kein Problem im Schweriner EXPRESS eine Anzeige abzudrucken , die auf die 2.Mahnwache der Schweriner Ärzte hinweist. 

Im selben Editorial wird auch noch auf die Allenbach-Umfrage im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung hingewiesen, wonach die Bundesregierung in einer Umfrage, seit der erstmaligen Messung von vor 20 Jahren, so hoch eingeschätzt wurde. Mehr als 68 Prozent vertrauen dem politischen System. Ist das nicht wunderbar ? 

Es wird aber noch bunter: Herr Seidel schreibt: " Und allen die Verschwörungstheorien gerade plausibel finden, sei gesagt: Wer die Echokammern so genannter alternativen Medien für unabhängig hält . glaubt auch, die Erde sei eine Scheibe."  

Nun Geld stinkt zum Glück nicht, sonst  würde es auch der Echokammer des Medienhauses Nord ja auch mächtig stinken, nach dem Geld ,dass die Schweriner Ärzte an das Medienhaus Nord, gezahlt haben. Aber zum Glück bekommt diese Scheinheiligkeit ja keiner mit.   

Ich habe hier absichtlich nicht zur SVZ verlinkt, weil jeder Klick dieser Zeitung hilft zu überleben. Die Schweriner Volkszeitung ist keine Volkszeitung, sondern ein Propagandablatt der Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern. Unabhängiger investigativer Journalismus wird uns hier nicht geboten.

Scheinheiligkeit und Lüge sind die einzige Gesellschaftskleidung, die noch nie aus der Mode gekommen ist.


   
0
4 Kommentare
15.944
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 19.05.2020 | 23:45  
28
Marion Sönnichsen aus Schwerin | 31.05.2020 | 22:36  
15.944
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 01.06.2020 | 01:46  
28
Marion Sönnichsen aus Schwerin | 01.06.2020 | 08:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.