Anzeige

In der Schweriner Marienplatzgalerie: Einblicke in die Kunst der Glasbläserei

Wie Glasbläsermeister Kalook Wollny aus dem zerbrechlichen Material die schönsten Kunstwerke herstellt, ist in der Vorweihnachtszeit in der Marienplatzgalerie zu beobachten. Foto: Helmut Kuzina
Schwerin: Marienplatz | Im Untergeschoss der Marienplatzgalerie hat Glasbläsermeister Kalook Wollny seine Utensilien ausgebreitet, viele Glaskolben, einen Brenner, Farben sowie viele Exponate aus der Glasdesign-Kollektion.

Kalook Wollny zeigt den Passanten, wie aus dem zerbrechlichen Material die schönsten Kunstwerke hergestellt werden können. Der eine oder andere nutzt die Gelegenheit, dem Kunsthandwerker nicht nur aus der Nähe zuzuschauen, sondern sich auch mal in dem Jahrhunderte alten Gewerbe auszuprobieren.

Vormittags drängen sich Kindergartengruppen um die Basteltische, die Jüngsten bemalen die filigranen Kugeln mit Weihnachtsmotiven und nehmen sie als persönliches Geschenk für Freunde und Verwandte mit.

„Wir blasen Ihnen was aus Glas“, lautet der Werbespruch von Kalook Wollny aus Belgern bei Torgau. In seiner sächsischen Geburtsstadt Torgau ist „Kalook“ sicher kein verbreiteter Vorname, doch sein Vater kam aus dem Irak, und „Kalook“ heißt soviel wie „guter Charakter“.

In der Marienplatz-Galerie ist es seit Jahren zur Tradition geworden, dass in der Vorweihnachtszeit die Glasbläserkunst präsentiert wird.

Dezember 2016, Helmut Kuzina
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.