Anzeige

SVN behauptet sich beim Maschsee-Triathlon mit Top-Platzierungen

Die Wettkampfstätte am Maschsee
Beim diesjährigen Maschsee-Triathlon erzielten die SVN-Triathleten überzeugende Ergebnisse. Rund um den Maschsee tummelten sich zahlreiche Sportler aus dem In- und Ausland. Vom Freizeitsportler bis zum Profi war alles vertreten, um sich in den Kategorien Volkstriathlon, auf der olympischen Distanz und in der Bundesligawertung, sowie im Schnupper- und Schülertriathlon zu messen. Die äußeren Bedingungen waren für die Sportler optimal und auch Organisation und Streckenführung sorgten für einen problemlosen Ablauf dieser Großveranstaltung.

Über 400 Einzelstarter und über 50 Staffelteams absolvierten den Volkstriathlon im Sprint aus 500m Schwimmen, 17 km Rad fahren und 5 km Laufen. Nach dem Schwimmsplit stiegen die SVN-Sportler aufgrund ihres schwimmsportlichen Hintergrundes jeweils als Schnellste ihrer Startergruppe aus dem Maschsee. Auch auf der anschließenden Radstrecke und im Laufen wurden sehr gute persönliche Leistungen erzielt.
Die schnelle Nienhäger Staffel (Jonas Reinhold, Wolfgang Stratmann, Nils Johnsen) kam nach 53,18 Minuten mit der zweitbesten Zeit ins Ziel. Schneller waren nur die Lokalmatadoren im Team Staatsoper Hannover. Kathleen Beiser durchlief nach 1Std.07,05 Min. in Bestzeit den Zielbogen und platzierte sich damit auf dem 5 Rang der Damenkonkurrenz. Alexander Brennecke belegte nach einem optimalen Rennen mit 56,40 Minuten Platz 6 der Herrenwertung. Die zweite SVN-Staffel (Judith Fobbe, Ole Bedey, Birte Beiser) belegte in 1 Std. 06,30 Min. einen guten 14. Platz. Bereits am Samstag wurde der Schüler-Triathlon (100m Schwimmen, 5,5 km Rad- und 2 km Laufstrecke) mit über 70 Teilnehmern gestartet. Kira-Sophie Beiser lief als schnellste SVN-Nachwuchssportlerin nach 25,05 Min. über die Ziellinie und kam auf Platz 2 der 12 bis 13-Jährigen. Den 3. Platz dieser Altersgruppe sicherte sich ihre Vereinskamerdin Lea Nowatschin mit einer Zeit von 25,23 Minuten. Kurz nach ihr finishte Maike Höner in 25,28 Min. und holte damit den Sieg in der Kategorie der 14 bis 15-Jährigen nach Nienhagen.
Trainer Ole Bedey fasste zusammen: „Alle SVN-Teilnehmer haben gute bis sehr gute Ergebnisse erzielt und ihr Leistungspotential in dieser Kraft-Ausdauer-Sportart ausgelotet. Auch der Nachwuchs steht in den Startlöchern und bei optimalem Trainingsverlauf wird die Konkurrenz auch künftig mit den Nienhägern rechnen müssen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.