Anzeige

Niedersachsenmeisterschaft über die „Langen Strecken“: Nico Schröder schnellster Niedersachse über 1500m Freistil

Die Mannschaft des SV Nienhagen
 
Nico Schröder, Maike Höner, Annalena Jacob u. Jonas Reinhold schwimmen sich in die Landesspitze

SV Nienhagen ist bester Verein im Landesvergleich

Jede Menge Edelmetall und erstklassige Leistungen erzielten die Schwimmer des SV Nienhagen bei den Landesmeisterschaften über die langen Strecken in Osnabrück. Herausragender Schwimmer war Nico Schröder, der den Titel über 1500m der Herren, sowie die Vizetitel über 800m Freistil und 400m Lagen gewann. Mit einem weiteren Vizetitel und zwei Bronzemedaillen bei den Herren durch Jonas Reinhold und den Bronzeplätzen in der offenen Damenkonkurrenz durch Maike Höner und Annalena Jacob kam der SVN auf insgesamt acht Medaillen in der offenen Klasse. Damit setzten sich die Nienhäger in diesem anspruchsvollen Wettkampf an die Spitze des Medaillenspiegels im landesweiten Vereinsvergleich.

Die besten Schwimmer/innen aus 35 Vereinen kämpften am 19. und 20. Januar im Osnabrücker Nettebad um die Landestitel. Für den SV Nienhagen starteten acht Qualifikanten. Aus dem vollen Training heraus meisterten die Sportler die Herausforderungen im Langstreckenschwimmen bravourös. Trotz des sehr frühen Wettkampftermins im Schwimmerjahr 2013 erzielten die Nienhäger Top- Zeiten und waren in der offenen Klasse und in den Jahrgangswertungen erfolgreich.

In der offenen Klasse sicherte sich Nico Schröder über 1500m Freistil souverän den Landesmeistertitel auf der längsten Strecke der Meisterschaft. Nico setzte sich vom Start weg an die Spitze des schnellsten Laufes und schlug nach 17:10,10 Min. mit deutlichem Vorsprung am Beckenrand an. Auch in den Wettkämpfen über 800m Freistil (8:53,12) und 400m Lagen (4:58,30) überzeugte der Siebzehnjährige durch starke Leistungen und erschwamm sich die Silbermedaillen und damit zwei Vizetitel der Herren.
Auch Jonas Reinhold präsentierte eindrucksvoll sein Leistungsvermögen im Wettstreit der Herren. Der Vierzehnjährige erreichte über 1500m Freistil (17:33,90) mit persönlicher Bestzeit hinter seinem Vereinskameraden den Vizetitel und kam über 800m Freistil (9:15,09), sowie in der Konkurrenz über 400m Lagen (5:06,61) auf den offenen Bronzerang.
Unter den Damen schwamm sich Maike Höner über 400m Lagen (5:26,60) auf den Bronzerang. In einem starken Rennen zog die Nienhägerin gleich auf der Delphinstrecke an ihren Gegnerinnen vorbei und im Rennverlauf baute sie den Abstand noch aus. Dazu kam für Maike über 800m Freistil der Frauen in verbesserten 9:56,15 Minuten noch ein 5. Platz der offenen Klasse.
Annalena Jacob schwamm die 800m Freistil in persönlicher Bestzeit (9:53,57) und sicherte sich im Schlussspurt die Bronzemedaille der Damenwertung.

In den Jahrgangswertungen überzeugte der SV Nienhagen mit fünfzehn Medaillenerfolgen und vielen Top-Ten-Platzierungen. Fast jeden Start brachten die Nienhäger mit persönlichen Bestleistungen ins Ziel. Besonders in den jüngeren Jahrgängen war die Konkurrenz stark.
Erfolgreichster SVN-Schwimmer in der Jahrgangswertung war Jonas Reinhold, der die Meisterschaft ungeschlagen von seinen Altersgenossen und somit als dreifacher Jahrgangsmeister des Jahrgangs 1998 beendete.
Nico Schröder gewann zwei Mal Freistil-Gold und einmal Silber im Lagenwettkampf in der Juniorenklasse (Jg. 94/95).
Annalena Jacob war die erfolgreichste SVN-Schwimmerin. Sie gewann die Wertung im Jahrgang 1997 über 800m Freistil mit großem Abstand zur Zweitplatzierten und kam dazu in der Lagendisziplin (5:43,85) auf Bronze.
Die sehr guten Leistungen von Maike Höner bescherten ihr unter den Fünfzehnjährigen zwei Jahrgangs-Vizetitel mit nur geringem Abstand zu den Siegerinnen.
Unter den Starterinnen des Jahrgangs 2001 setzte sich Jule Müller über 800m Freistil durch und wurde Vizemeisterin mit einer starken Zeit von 11:00,46.
Eine Altersstufe höher erschwamm sich Lea Exter, in der Top-Zeit von 10:17,16 Minuten, die Silbermedaille des Jahrgangs 2000. Auf der Lagenstrecke (5:51,89) verpasste sie mit lediglich acht Zehnteln Rückstand eine weitere Medaille ganz knapp.
Im Jahrgang 1999 zeigte Lea Nowatschin stark verbesserte Leistungen und schloss die 800m Freistil und die 400m Lagen mit sehr guten Zeiten ab. In der Gruppe der Dreizehnjährigen landete die Nienhägerin in beiden Rennen auf dem undankbaren 4. Platz.
Tessa Fobbe hatte sich erstmals für die Landesmeisterschaften über 400m Lagen qualifiziert. Mit Kampfgeist und einer guten persönlichen Leistung kam sie auf Platz 14 im Jahrgang 2000.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.