Anzeige

450 Aktive beim 4.Kichenwirt Cup des SV Münster

450 Aktive beim 4.Kichenwirt Cup des SV Münster

„Fußball nonstop“ gab es am 31.08. und 01.09.2013 bei der vierten Auflage des Kirchenwirt Cup´s auf unserem Sportgelände, bei dem über 450 aktive Nachwuchskicker, zahlreiche Zuschauer und streckenweise sehr guter Fußball gezeigt wurde. Obwohl es in der letzten Woche vor Turnierbeginn insgesamt 8 Mannschaftsabmeldungen(!!!) zum Turnier waren, konnte man dennoch ein gutes Turnier in den einzelnen Jahrgängen anbieten. Bei guten äußeren Bedingungen kämpften an beiden Turniertagen 35 Jugendfußballmannschaften in 93 Partien um Tore, Punkte und Pokale.

Den diesjährigen Kirchenwirt Cup eröffneten die U9/F-Junioren, leider waren am Turniertag nur vier Mannschaften anwesend. Im Spielmodus „Jeder gegen
Jeden“ mit Vor-/Rückrunde holte sich der Nachwuchs der TSG Stadtbergen den
Turniersieg, auf den weiteren Rängen folgte der SV Münster, der SSV Alsmoos
Petersdorf der SV Bayerdilling.
Die U11/E-Junioren traten in zwei Gruppen an. Dabei setzte sich der SV Bayerdilling gegen die Konkurrenz des SV Thierhaupten, (SG) SV Echsheim/Baar/Holzheim I, SV Münster, FC Affing, (SG) SV Echsheim/Baar/Holzheim II und des SSV Alsmoos Petersdorf durch.
Den Abschluss am Samstag bildeten die U17/B-Junioren, dabei hatte der FC Gerolsbach Grund zum Jubeln. Sie setzten sich gegen den TSV 1861 Nördlingen, SV Hammerschmiede, TSV Kühbach, JFG Unterer Lech und des BSV Neuburg durch und durften zum ersten Mal den Wanderpokal mit nach Hause nehmen.
Die U13/D-Junioren spielten gemäß den Regularien 9:9 auf ein verkleinertes Großfeld. Den Kirchenwirtcup in dieser Altersklasse durfte der TSV 1860 Weißenburg zum dritten Mal in Folge mit nach Hause nehmen, der die Teams (SG) TSV Hollenbach, JFG Lohwald, FC Lauingen, JFG Unterer Lech, BSV Neuburg, TSV Kühbach, SV Thierhaupten, TSV Haunstetten und die JFG Donaumoos hinter sich ließ.
Den Abschluss des Wochenendes bildeten die U15/C-Junioren, dabei traten neben den Gastgebern der JFG Unterer Lech der FC Lauingen, SSV Höchstädt, TSV Kühbach, JFG Markt Burgheim, (SG) SV Wortelstetten/Unterthürheim an. Gespielt wurde im Modus „Jeder gegen jeden“, bei dem schließlich der FC Lauingen ohne Punktverlust die Oberhand behielt

Ein großer Dank gilt vor allem allen freiwilligen Helfern, ob beim Auf-/Abbau, im Ausschank, in der Küche oder als Schiedsrichter die dieses Turnier jedes Jahr zu einem einmaligen Erlebnis machen und auch dann hoffentlich nächstes Jahr zu unserem 5. Kirchenwirt Cup wieder tatkräftig die Jugendabteilung unterstützen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.