Darum am 27. März SPD wählen (1.4): Bildung und Bildungschancen in Lindener Kindertagesstätten und Schulen

Wir wollen in unserer Stadt eine gerechte Verteilung der Bildungschancen erreichen. In keinem anderen vergleichbaren europäischen Land ist der Zusammenhang von sozialer Herkunft und Bildungschancen so stark wie in der Bundesrepublik.

Gute Bildung in einer Kommune ist eine Investition in die Zukunft.
Wir Sozialdemokraten wollen, dass Bildung kostenlos ist. Wir wollen eine bedarfsgerechte Kinderbetreuung in der Kommune, bedarfsgerechte Übergänge für Kita – Schule und Schule – Beruf und echte Ganztagsschulen wohnortnah.

Mittelfristig brauchen wir eine Entgeltbefreiung für Kindertagesstätten, denn Kindertagesstätten sind Bildungseinrichtungen und Bildung muss für alle kostenfrei sein! Wir brauchen eine qualitativ hochwertige Kinderbetreuung, weil jedes Kind eine individuelle Förderung bekommen soll. Hierzu gehört auch der Ausbau der Betreuungsplätze für unter Dreijährige und eine Hortbetreuung, damit die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gewährleistet werden kann!

Ganztagsangebote müssen bereits in der Grundschule vorhanden sein. Die Burgschule Großen-Linden arbeitet seit Beginn des Schuljahres 2006/07 mit großem Erfolg als Schule mit pädagogischer Mittagsbetreuung. Die Wiesengrundschule in Leihgestern hat inzwischen einen Antrag zum Ausbau als Ganztagsschule gestellt. Betreuung für die Zeit nach 15 Uhr sowie Freitagnachmittags und in den Ferien bieten die Elternvereine Betreute Grundschule an. In der Ferienzeit ist ein Ausbau der Betreuungsmöglichkeiten im Rahmen der städtischen Ferienspiele anzustreben.
Für die Anne Frank Schule streben wir den Ausbau der bestehenden Angebotsstrukturen zu einem vollständigen Ganztagsangebot an. Wir begrüßen die Schaffung einer Sozialarbeiterstelle und setzen uns dafür ein, dass diese Angebot dauerhaft erhalten bleibt.

Wir unterstützen die Anne-Frank-Schule in ihren Bemühungen, die leistungsschwächeren Schüler in die Arbeits- und Ausbildungswelt zu integrieren

Vor dem Hintergrund der Öffnung von Schule möchten wir, dass alle Lindener Einrichtungen, Verbände, Vereine im Bereich Bildung und Kultur zusammenarbeiten. Hierzu gehören unter anderem Jugendhilfe, Schulsozialarbeit, Museen, Musikschulen, Theater, Sportvereine usw.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.