Anzeige

Was sind wir für Erwachsene?

Wer sollte vernünftig und pflichtbewusst sein, das Kind, der Jugendliche oder der Erwachsene?

Und was tun wir?

Wir stempeln unsere Kinder als „schwererziehbar“ ab! Wer sollte erziehen können? Ist es einfach, ein Kind zu erziehen? Gut aus der Affäre gezogen was? Einfach mal dem Kind die Schuld geben!

Wir lassen unseren Kindern ADHS diagnostizieren – wir schauen nicht, was zu Hause los ist, warum die so unkonzentriert sind – d.h. wir wissen sogar, dass der Vater cholerisch, die Mutter alkoholsüchtig ist oder sich die Eltern hassen – was auch immer - macht aber nichts – sagen wir einfach, das Kind ist krank!

Wir lachen über die Jugend von heute, weil die in Rechtschreibung schlecht sind, keine Allgemeinbildung haben und schlecht rechnen können – doch wer sollte es ihnen beibringen? Wir vielleicht? Ach ne, die sind von sich aus dumm, auch wenn Unterricht hoch zehn ausfällt, viele Fächer gar nicht erst angeboten werden, eine Rechtschreibreform die nächste jagt – da müssen die doch selber drauf kommen, die Kids!?

Und wenn es ganz schwarz um das Kind herum ist und gar keiner sich mehr schert, dann helfen Psychopharmaka und Neuroleptika! Und es gibt fabelhafte Jugendpsychiatrien, wo Kinder mit Problemen sehr gerne untergebracht werden – eingesperrt, mit Drogen vollgepumpt, vergessen!

Ach, da geht noch Einer... Es gibt ja auch noch das Gefängnis!! Hier dürfen unsere Kinder bald schon ab 11 hin!

Liebe Erwachsene schämt euch! Übernehmt die Verantwortung und macht unsere Kinder zu brauchbaren Menschen für unsere Gesellschaft / unsere Zukunft!


© Sike Marson

http://www.silkemarson.de
0
3 Kommentare
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 20.08.2010 | 14:50  
1.646
Christina Hahn aus Weingarten | 22.08.2010 | 00:48  
Heike
Heike | 22.08.2010 | 16:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.