Anzeige

Erziehungsunfähige Eltern

Ich bin dafür, dass wir den betroffenen Kids endlich den Stempel "schwererziehbar" entfernen!!!

Ein Kind zu einem guten Erwachsenen zu erziehen, ist die schwierigste Sache der Welt. Ich finde, dass wir uns alle gegenseitig dabei unterstützen sollten.

Die kleinste Unregelmäßigkeit im eigenen Leben, kann ein Grund sein, das Kind in den Hintergrund geraten zu lassen.

Um bewusst ein Kind liebevoll, moralisch und verantwortungsvoll zu erziehen, benötigt man viel Liebe, Selbsterkenntnis und Verantwortungsbewusstsein - vor allem ist auch Stärke wichtig.

Das kann nicht Jeder! Und es ist immer sehr schwer ein Kind gut zu erziehen.

Zumal es ein Spiegelbild unserer selbst ist und dementsprechend unmittelbar auf unsere Verfassung reagiert! Sind wir nervös, sind wir schlecht drauf oder traurig oder wütend, das Kind zeigt dir, wie es um dich steht! Doch wie schwer ist es, das zu erkennen! Gerade, wenn man mit sich selbst nicht klar kommt.

Kinder fordern regelrecht nach Grenzen und Konsequenz, doch nicht jeder ist dazu in der Lage! Und wenn dann auch noch aus dem süßen Kindchen ein Teenie wird, scheppert's bei jedem ganz gewaltig. Und nicht jeder behält die Ruhe und begleitet es beiseite stehend durch diese Zeit! Weil der Teenie nur noch wenig mit dem Kindchen gemein hat!

Deshalb plädiere ich dafür, dass der Begriff "schwererziehbar" aus unserem deutschen Vokabular entfernt wird.

Ich möchte darauf Aufmerksam machen, dass es sich um Kinder erziehungsunfähiger Eltern handelt, auch das ist ein harter Begriff aber das trifft es eher! Wir können doch nicht immer die Kinder verantwortlich machen!

Bei der Gelegenheit bitte ich darum, lieber die Eltern in eine Elternschule zu schicken, als deren desorientierten Kinder ins Gefängnis!!


copyright by Silke Marson


http://www.silkemarson.de
http://www.hilfefürmenscheninnot.de
0
1 Kommentar
295
Silke Marson aus Langen | 08.04.2010 | 12:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.