Anzeige

Goldener Auftritt des TKD Herringen

Hamm: Taekwondo Herringen | Oberhausen: Der TKD Herringen e.V. nahm mit einem 11köpfigen Team an den Jido-Kwan-Meisterschaften in Oberhausen teil. Am Turnier beteiligten sich knapp 250 Sportler aus mehr als 20 Vereinen. Die Herringer Wettkämpfer zeigten eine souveräne Vorstellung und kehrten mit einer Bilanz von 10 x Gold und 1 x Silber zurück. Die Schwestern Sezen und Selin Yeyden ließen nichts anbrennen und sicherten sich mit starken Auftritten ungefährdet ihre Klassen. Tugce Bozdemir, die trotz einer Verletzung, die sie sich in der Vorschlussrunde zuzog, im Finale antrat, konnte nach Punkten ihre Kontrahentin aus Leverkusen schlagen. Eslem Tunc, Sena Celik und Elvan Balci beherrschten ihre jeweiligen Klassen und konnten mehrfach Kopftreffer bei ihren Gegnerinnen erfolgreich ansetzen. Cevdet Gürle ging in der sogenannten Master-Age-Klasse (ab 30 Jahre) an den Start und konnte diese für sich entscheiden. Einen holprigen Start hatte Havva Bozdemir, die in der Vorrunde auf eine Danträgerin aus Frankfurt traf und sich nur knapp mit 5:4 durchsetzen konnte. In den Folgekämpfen waren ihre Siege hingegen ungefährdet. Im Finale bezwang sie ihre Kontrahentin aus Aachen mit 8:3. Seyma Bozdemir hingegen machte es nicht so spannend. Sie entschied all ihre Kämpfe vorzeitig durch technische Überlegenheit für sich. Der Herringer Sportler Kürsad Cakmak musste sich mit Silber zufrieden geben. Nach knapp einem Jahr Wettkampfpause ging Richard Emmert erstmals in der Herrenklasse wieder an den Start. Er zeigte eine gute Vorstellung und konnte sich mit seiner technischen Brillanz und Schnelligkeit in der Klasse durchsetzen. Die Trainer Cevdet Gürle und Metin Yeyden waren mit den Leistungen ihrer Wettkämpfer sehr zufrieden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.