Anzeige

Zwölf Nationen in Hagen am Start: German Open avancieren zum größten Turnier in Europa

Die Vorbereitungen für die German Open im Federfußball, die vom 28. bis 30. Oktober 2017, vom FFC Hagen in der Käthe-Kollwitz-Halle in Hagen ausgetragen werden, laufen auf Hochtouren. Nach sechsjähriger Unterbrechung finden die internationalen deutschen Meisterschaften erstmals wieder statt. Dabei avancieren die 14. German Open zum größten Turnier, das jemals in Deutschland stattgefunden hat und zum mit Abstand größten Wettbewerb in diesem Jahr in Europa.

Neben den Topspielern aus Finnland, Ungarn, Frankreich, Polen, Italien, der Slowakei und Österreich haben mit China, Taiwan, Hongkong und Indien auch vier asiatische Topnationen ihr Kommen angesagt. Wobei hinter den Indern noch ein kleines Fragezeichen steht. Insgesamt erwartet der FFC Hagen mehr als 180 Starter - darunter auch gut 50 aus Deutschland. Bis auf Vietnam und Macau sind damit Ende Oktober alle Topnationen in Hagen am Ball.

Am 28. und 29. Oktober geht zunächst der Mannschaftswettbewerb mit 45 Teams über die Bühne und am 30. Oktober folgt dann die im K.o.-System ausgetragene Doppelkonkurrenz mit mehr als 70 Startern.

"Organisatorisch und logistisch ist dies für uns eine riesige Herausforderung", freuen sich Uwe Walter und David Zentarra vom FFC Hagen, dass sie auch tatkräftige Unterstützung durch den befreundeten Lokalrivalen Flying Feet Haspe erfahren und hoffen gleichzeitig auf zahlreiche Zuschauer.

Mehr zu den 14. German Open unter www.ffc-hagen.de und unter www.federfussball.info.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.