Anzeige

Zwei Ranglistensiege nach Knie-OP / David Zentarra kommt langsam in EM-Form

Beherrschten die deutsche Rangliste in Lippstadt: David Zentarra und Sarah Walter vom FFC Hagen. (Foto: Uwe Walter)
Rechtzeitig vor der Europameisterschaft vom 13. bis 16. August 2012 in der slowakischen Kleinstadt Királyhelmec kommt der WM-Dritte und amtierende Vize-Europameister David Zentarra vom FFC Hagen wieder in Form. Nachdem ihn eine Knieoperation für Wochen aus dem Rennen warf, meldete sich der 21-jährige beim Ranglistenturnier am Wochenende in Lippstadt eindrucksvoll zurück. Sowohl im Einzel als auch im Doppel an der Seite von Sven Walter vom TV Lipperode trug er sich souverän in die Siegerliste ein.
Im Einzel war David Zentarra ohne Satzverlust bis in Halbfinale gestürmt, wo er WM-Teilnehmer Tobias Tochtrop vom TV Lipperode mit 21:15, 21:17 auf Distanz hielt, während Sven Walter im zweiten Halbfinale mit 21:11, 21:19 die Oberhand über Jungnationalspieler Marcel Scheffel von Flying Feet Haspe behielt. Im Endspiel verwies David Zentarra dann Sven Walter deutlich mit 21:15, 21:9 in die Schranken, während sich Marcel Scheffel in einem hart umkämpften kleinen Finale durch ein 25:23, 21:15 über Tobis Tochtrop den dritten Rang sicherte. Als Siebter schaffte auch Marius Stupp vom FFC Hagen den Sprung unter die Top 10.
In der Damenkonkurrenz unterstrich Sarah Walter vom FFC Hagen einmal mehr ihre Dominanz. Unangefochten zog sie in das Halbfinale ein, wo sie Franziska Oberlies von Flying Feet Haspe beim klaren 21:3, 21:10 nicht den Hauch einer Chance ließ. Im zweiten Halbfinale musste sich Jasmin Schimossek vom TuS Hilden mächtig strecken, um die in den EM-Kader berufene Tanja Schlette vom TV Lipperode mit 21:10, 15:21, 24:22 niederzukämpfen. Im anschließenden Finale musste sie dann aber beim 15:21, 7:21 die Überlegenheit von Sarah Walter anerkennen. Bronze ging an Tanja Schlette, die Franziska Oberlies mit 21:9 21:7 im kleinen Finale besiegen konnte. Als Fünfte wurde Farina Hatzfeld vom TV Lipperode gewertet vor Lina-Marie Kurenbach und Nathalie Kröner von Flying Feet Haspe auf den Plätzen sechs und sieben.
Im Doppel standen die amtierenden deutschen Meister David Zentarra und Sven Walter ganz oben auf dem Treppchen, nachdem sie im Anschluss an die Vorrunde im Viertelfinale mit 21:10, 21:10 über Sarah Walter und Stefan Blank vom FFC Hagen triumphierten und im Halbfinale Noah Wilke (Cronenberger BC) und Tarik Kaufmann (CP Gifhorn) mit 21:16, 21:17 aus dem Rennen warfen. Im Finale bezwang das Duo aus Hagen und Lippstadt dann Michael Kowallik und Oliver Loewen vom FFC Hagen knapp mit 21.13, 19:21, 21:17. Platz 4 eroberte Christopher Zentarra vom FFC Hagen an der Seite von Tobias Tochtrop (TV Lipperode) , Fünfte wurden Torben Nass und Marcel Scheffel von Flying Feet Haspe vor Sarah Walter und Stefan Blank. Zudem schafften Maximilian Duchene und Wolfgang Nass (beide Flying Feet Haspe) als Achte sowie Laura Wildner und Alexander Prochaska als Neunte und Marvin Litwak sowie Marius Stupp (alle FFC Hagen) als Zehnte den Sprung unter die Top 10.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.