Anzeige

Nationalspieler Oliver Loewen kehrt zum FFC Hagen zurück

Kehrt zu seinem Stammverein zurück: Oliver Loewen. (Foto: Karsten-Thilo Raab)
Gleich mit sechs Mannschaften startet der FFC Hagen im kommenden Jahr in die neue Federfußballsaison. Während der amtierende deutsche Mannschaftsmeister FFC Hagen 1 weiterhin auf den bewährten Stamm mit den Nationalspielern David Zentarra, Sven Walter, Thomas Kuroczkin und Michael Kowallik baut, hat sich das Gesicht des FFC Hagen 2 geringfügig verändert. Der Bundesligist tritt künftig mit Sarah Walter, Karsten-Thilo Raab und dem deutschen Einzelmeister von 2008, Oliver Loewen, an, der vom Lokalrivalen SV Haspe 70 zu seinem Stammverein zurückwechselte. Die dritte Mannschaft des FFC Hagen ist nach dem Wiederaufstieg ebenfalls in der Bundesliga am Ball. Neben den letztjährigen Stammkräften Alexander Prochaska, Christopher Zentarra und Laura Wildner wird hier auch Ex-Nationalspieler Marius Stupp zum Einsatz kommen, der im Vorjahr in der FFC-Zweitvertretung am Ball war. In der 2. Bundesliga geht der FFC Hagen 4 mit zwei neuen Akteuren an den Start. So komplettieren nun Yvo Rüsseler und EM-Teilnehmerin Katharina Schütz das Team um Routinier Olaf Völzmann und Norman Krause. Neu in der 2. Bundesliga ist Aufsteiger FFC Hagen 5, der weiterhin mit Bernd Stammnitz, Emanuel la Versa, Florian Krick und Dimitrios Toggas antritt. Zu den Konkurrenten in der zweithöchsten deutschen Spielklasse gehört auch der VfL Eintracht Hagen, der nach dem Bundesligaabstieg, die direkte Rückkehr ins Oberhaus anpeilt. Zum Team gehören Marvin Litwak und Sascha Wohlgebohren sowie der reaktivierte Ex-Nationalspieler Peter Müller. In der Oberliga tritt der FFC Hagen mit einer Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern an. Uwe Walter und Detlev Stegmann unterstützen die Nachwuchskräfte Arne Twer, Michael Hoffmann und Sarah Rüth. Die Zweite der deutschen B-Jugendmeisterschaften wechselte ebenfalls vom SV Haspe 70 zu Europas ältestem Federfußballclub.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.