Anzeige

Kein Schwein zu sehen – im Saupark

Hagen: Wildgehege | Von Wehringhausen geht es den Goldberg aufwärts.
Vorbei am Kleingarten Waldlust.
Am Hotel, Restaurant, Ausflugslokal und Biergarten Waldlust vorbei.
Das Wehringhauser Bachtal zieht sich.

Endlich am Wildgehege. Kein Tier zu sehen.

Weiter zum Saupark.
Ein Bänkchen lädt zum verweilen ein.
Eine Frau überquert den Bach mit einem Kind.
„Komm Oma“, sagt die Kleine.
Uih, und ich dachte an Mutter und Tochter.

Am äussersten Ende dann doch zwei Schweine.
Eines wühlt den Boden auf, das andere döst vor sich hin.

Eine Gruppe Mountainbiker strampelt vorbei.
Sie nehmen den steilen Weg bergan durch den Wald. Na ja.

Ich gehe weiter im Uhrzeigersinn durch das Gehege.
Da sind noch mehr Wildschweine. 5 kann ich sehen.
Weiter hinten noch mal 2.

Bergab geht es deutlich leichter.
Ein schöner Ausflug und Goldbergsteine habe ich auch gefunden.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
5.513
Wolfgang Schulte aus Hagen | 05.06.2020 | 15:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.