Anzeige

Gospel & More begeistert in der Pauluskirche

Wann? 04.12.2010 19:00 Uhr

Wo? Marktplatz, Erbach DEauf Karte anzeigen
Erbach: Marktplatz | Mit einer fetzigen Mischung aus Gospel, Pop und Rock begeisterte der Chor Gospel & More seine Fangemeinde in der Pauluskirche.
Standing Ovations waren der Lohn für ein bewegtes Konzert, mit dem der Gospel-Chor der evangelischen Kirchengemeinde Steinheim/Nersingen am Sonntagabend sein Publikum begeisterte. Der kurzweilige Mix aus Mitsing-Gospels, weniger bekannten Spirituals und beliebten Musical- und Filmmelodien kam bei den Zuhörern so gut an, dass sie nach eineinhalb Stunden Jesus-Rock nichts mehr auf den Stühlen hielt. Die Begeisterungsrufe in der zu gut zwei Drittel besetzten Pauluskirche zeigten, dass die 25 Sängerinnen und Sänger mit ihrem poppigen Auftritt ihr Publikum erreicht hatten. Sicher mehr als die feurigste Predigt. Stimmlich und choreographisch präzise einstudiert, präsentierte das Gesangsensemble mit Markus Romes als Vorsänger und Vortänzer peppige Arrangements, die weit über die übliche, harmlose Gospel-Mehrstimmigkeit hinausgingen. Bei den A-cappella-Liedern erlebten die Besucher ein homogenes, in sich rundes Ensemble mit tollen Stimmen und einem guten Gespür für rockige Rhythmen. Kam die Band mit Keyboard, E-Bass und Schlagzeug samt Verstärkern dazu, war nicht mehr viel Chorklang in den Zuhörerreihen zu hören. Keyboarder Frieder Morgernstern punktete nicht nur als begnadeter Begleiter, sondern auch als Solo-Sänger mit seiner weich-romantischen Stimme. Faszinierend ist zu erleben, dass Gospel & More zu einem Generationen übergreifenden Chor herangereift ist, in dem sich Ältere und Jüngere auf poppig-peppige Art und Weise der musikalischen Verkündigung verschrieben haben. Der Chor bringt den Schwung und die Begeisterungsfähigkeit blutjunger Chormitglieder mit der Stimmsicherheit der Ü-50-Generation in Einklang. Ein ermutigendes und nachahmenswertes Kirchenchor-Modell.
MARINA STAIGER – SÜDWEST PRESSE 26.10.2010
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.