Anzeige

DDR 1989 – Aufstand gegen die kommunistischen Kader – Teil 6 (Zeitgeschichte) - SED-Korruption 2

1
Stoph
Eisenach: Mühlhäuser Straße | Hier Teil 2 der Information über die Korruption im klassenlosen SED-Staat.

Die Genossen hatten ihre Refugien und Privilegien - die ganz oben und auch die ganz unten. Hauptsache man war Genosse.

Bericht 1 vom 29. November 1989 in DAS VOLK zu Stoph 

Bericht 2 vom 2. Dezember 1989 in DAS VOLK zu Honecker (inzwischen war Günther Mittag aus der Partei ausgeschlossen worden)

Bericht 3 von der Basis, wie sich die Genossen immer wieder "kleine" Vorteile verschafft hatten. Dieser Vorgang kam heraus, weil sich die Genossen öffentlich gestritten haben. Gerade wenn sich die ehemaligen Genossen streiten darüber, wer mehr von der SED profitiert hat, kommt ein kleines bisschen Wahrheit heraus.

Nachtrag: Alle Abbildungen sind Original-Kopien aus der SED-Parteizeitung DAS VOLK, Erfurt
1 2
1 2
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
60.920
Werner Szramka aus Lehrte | 28.12.2019 | 19:20  
4.475
Silke Dokter aus Erfurt | 29.12.2019 | 11:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.