Mein Wandertipp: Galgenvenn

Heidelandschaft "Hühnerkamp".
Brüggen: Galgenvenn |

Diese Wanderung durch die "Wasser-Wander-Welt" im Naturpark Maas-Schwalm-Nette lotste uns über den Premium-Wanderweg "Galgenvenn". Der Wanderweg führte uns auf grenzüberschreitenden Pfaden mal auf deutscher, mal auf niederländischer Seite durch die Natur.

Wir starteten am Gasthaus Galgenvenn auf deutscher Seite. Anfahrt über die A 61 Richtung Venlo, Ausfahrt Kaldenkirchen, im Kreisverkehr die erste rechts, dann in Kaldenkirchen dem Hinweisschild zum "Grenzwald" folgen.

Vom Parkplatz ging es zunächst durch den Grenzwald und anschließend durch das Naturschutzgebiet "Heidemoore" mit dem Sonsbeek-Venn und dem Langen Venn. Weiter stapften wir über einen Waldweg, der uns zu einer Sand-/Kiesgrube führte. Über schmale Pfade gelangten wir am Maas-Abhang zum Naturschutzgebiet "Schlucht". Von einem Aussichtspunkt hatten wir einen weiten Blick in die Niederlande. Danach ging es auf niederländischer Seite bergauf und bergab, teils über Treppen und durch kleine Bäche. Am Weg zum Teil wassergefüllte, ehemalige Tongruben. Am Malbecker Hof kann man eine Rast einlegen. Aber von dort aus ist es auch nicht mehr weit zum Ausgangspunkt, dem Gasthaus Galgenvenn. Wieder auf deutscher Seite, geht es durch die Heidelandschaft "Hühnerkamp", durch den Grenzwald und am Galgenvenn vorbei zurück zum Startpunkt.

Wegstrecke: 11,2 Kilometer

zur Karte
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.