Anzeige

Kranzniederlegung zum Antikriegstag

Die Linke KV Celle und KV Heidekreis
Bergen: Gedenkstätte Bergen-Belsen | Am 1. September haben die Kreisverbände Celle und Heidekreis einen Kranz am Obelisken in Bergen Belsen niedergelegt.

Birgit Meyer hielt dabei eine Gedenkrede:

Liebe Freundinnen und Freunde,
liebe Kameradinnen und Kameraden,
liebe Genossinnen und Genossen,
mit dem Überfall des deutschen Hitlerfaschismus am 1. September 1939 auf Polen begann der 2. Weltkrieg. In ihm haben mehr als 50 Millionen Menschen ihr Leben verloren. Wir gedenken heute hier der Opfer.
Auch nach der Befreiung vom Faschismus hat der Kapitalismus weiter Kriege geführt, bei denen viele Menschen umgebracht worden sind. Bis zum heutigen Tag, mit dem Einsatz von „Deutschen Truppen“ in Jugoslawien, Afghanistan und am Horn von Afrika – logistische Unterstützung – steht das deutsche Militär bereit um in Kriege einzugreifen.
Dies ist nicht hinnehmbar! Wir müssen unsere Grenzen nicht am Hindukusch verteidigen.
Wir sollten die Völker der Welt friedlich bei der Entwicklung ihrer Länder unterstützen und so dem Hunger und der Not dort, ein Ende bereiten. Die gleichberechtigte, friedliche Verständigung untereinander ist das Ziel, für das wir antreten.
Wir stehen an dieser Stelle, weil hier die Auswüchse des deutschen Faschismus deutlich geworden sind, Bergen-Belsen ist ein Synonym für die Verbrechen der Nazischergen an der Menschlichkeit und sollte uns immer wieder mahnen: Nie wieder Krieg – nie wieder Faschismus!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.