Anzeige

Holzhäuser Wanderfreunde im OHGV beendeten Wanderjahr 2012

Zwischen Weihnachten und Neujahr ist es seit vielen Jahren Tradition, noch einmal die Wanderschuhe zu schnüren und einige Kilometer in und um Holzhausen zu marschieren. Wobei der Grundgedanke, nach den genussvollen Weihnachtsfeiertagen richtig viele Kalorien zu verbrennen, der Hauptgrund für diesen Wandertermin war und ist.
Deshalb hatte Wanderleiter Volker Lührig eine "wilde" Wanderroute über 14 Kilometer Richtung Runzhausen/Herzhausen und zurück ausgesucht, die mit einigen Auf's und Ab's gespickt dem Anliegen Kalorienverbrennung gut Rechnung trug. Und, dass immerhin 42 Wanderfreundinnen und Wanderfreunde um 11.00 Uhr am Start " Unter der Linde" standen zeigt auch, dass Wanderungen in die nähere Umgebung des Heimatortes nach wie vor beliebt sind.
Über die Steingasse und In der Beinwiese ging es erst einmal ostwärts in Richtung B 453. Nach der Überquerung liefen wir in Richtung Bellnhausen weiter, bogen aber bald nach links ab, um dann am Kaltenberg vorbei zum Rastplatz zu gelangen. Dieser Platz ist Insidern als "Franzosendrusch" bekannt und ein Teil unserer heimatlichen Geschichte. Während der Rast stellte sich aber heraus, dass den meisten von uns dieser Platz nicht
bekannt war. Und weiter zog die Schar in Richtung Herzhausen, um an der Schutzhütte oberhalb des Ortes noch eine kleine Trink - Pause einzulegen. Der Rest bis in die heimatlichen Gefilde erfolgte auf altbekannten Wegen ohne Zwischenfälle. Dabei legten einige jedoch ein großes Tempo vor, um möglichst schnell einen Platz in der Bürgerschenke zu finden. Bei Speis' und Trank dankten alle dem Wanderleiter Volker für die gelungene Tour und saßen noch ein Weilchen gemütlich beisammen, um dann mit den besten Wünschen für das neue Jahr auseinander zu gehen.
0

Weiterveröffentlichungen:

Hinterland extra | Erschienen am 16.01.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.