Anzeige

"October Light”, „Ararat“, „The Row“ und „H.O.P.E“ live in Concert: Evangelische Jugend im Dekanat Gladenbach präsentiert internationales Konzert in S

Die Gewinner des Hünstein-Award 2008, die Band „H.O.P.E.“ aus Wetzlar-Naunheim eröffnen am 15. November das fünfte Live in Concert-Festival im Hinterland.
 
„The Row“ sind die wohl ältesten Newcomer weit und breit und sorgten bei mehreren Auftritten im Hinterland für Stimmung
Steffenberg/Gladenbach/Hinterland. Am Samstag, 15. November kommen mit „October Light“, „Ararat“, „The Row“ und „H.O.P.E“ gleich vier Live-Acts auf die Bühne im Bürgerhaus Steffenberg-Niedereisenhausen (Landkreis Marburg-Biedenkopf).
Die Verantwortlichen der Evangelischen Jugend im Dekanat Gladenbach präsentieren internationale Rockmusik vom Feinsten im Hinterland. Mit der kroatischen Formation „October Light“ und der schwäbischen Gruppe „Ararat“ haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Internetvotings zwei absolute Top-Acts der christlichen Musikszene auf die heimische Bühne gewählt.
Die kroatische Band October Light ist vielen Besuchern des Jugendkirchentags und des Christivals ein Begriff. Eingängige Rhythmen, ein Crossover aus Ska, New Metal-, Rap- und Brasselementen ergeben eine einzigartige Mischung. Gute-Laune-Musik mit Tiefgang ist angesagt! „October Light“ (früher bekannt unter Seeker’s Planet) ist die ultimative Tanz-Party-Ska Band aus Kroatien.
Ihr energiegeladener Musikmix aus Rock, Ska und Punk verspricht jede Menge Spaß; da bleibt kein T-Shirt trocken und der Schweißfaktor steigt. Die fünf Brüder kommen aus Puscine in Kroatien und sie machen Musik von Klavier über Bass bis Kontrabass - alles, was gute Laune mit viel Tiefgang verbindet! Sicher ist in ihren Songs der Einsatz von Trompeten, alles andere überrascht dann von Song zu Song.
Vielseitiger Rock und Pop mit tiefgründigen Songs in aktuellem Sound kennzeichnen Ararat - seit langem eine der bekanntesten christlichen Bands in Deutschland. Immer wieder versteht es die Band aus dem Schwabenland ihr Publikum zu begeistern und ins Nachdenken über Gott und die Welt - und sich selbst zu bringen. Die fünf Musiker aus dem Raum Stuttgart wollen ihr Publikum abholen und begeistern. Vielseitiger Rock und Pop, tiefgründige Songs im aktuellen Sound, Authentizität und ein mitreißendes Bühnenprogramm – dafür steht Ararat. Die deutschsprachigen Texte möchten den Zuhörer einladen, sich auf eine gedankliche Reise durch das eigene Leben, den eigenen Glauben einzulassen.
Ergänzt und komplettiert wird das fünfte „Live in Concert“-Festival der Evangelischen Jugend durch die heimischen Bands „The Row“ und den Gewinner des zweiten Bandcontests zum Hünstein-Award „H.O.P.E.“.
„H.O.P.E.“ aus aus dem südlichsten Zipfel des Dekanates Gladenbach (Wetzlar-Naunheim) begeisterten Ostern 2008 berteits das Publikum im Hinterland und gewann so den „Hünstein Award 2008“. „The Row“ sind die wohl ältesten Newcomer weit und breit: Fünf Herren über 40, die es nicht lassen können. „Unsere Musik ist einfach, laut und klingt ein bisschen nach den 60ern“ betonen die Musiker aus der Region Gladenbach, zu denen auch Dekan Matthias Ullrich und Pfarrer Olaf Schmidt zählen.
Der Vorverkauf für das Konzert, das am 15. November um 18 Uhr im Bürgerhaus Steffenberg-Niedereisenhausen beginnt, startet in dieser Woche. Die Karten kosten im Vorverkauf wie im Vorjahr 8 Euro (Schüler/Studenten) bzw. 10 Euro (evtl. zzgl. VVK) und gibt es unter anderem in Biedenkopf im Cafe Lifetime und der Christlichen Buchhandlung Kunz, in Gladenbach bei der Buchhandlung Lamer, in Marburg im Cineplex und in Bad Laasphe im Salon Wunderlich. Außerdem können unter der Hotline (06468) 91072 oder über die Homepage www.ev-jugend-gladenbach.de weitere Informationen abgerufen und Tickets bestellt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.