Anzeige

Holzhäuser Wanderer auf der Suche nach dem Frühling

Die Frühlingswanderung der Holzhäuser Wanderfreundinnen und Wanderfreunde im OHGV kurz vor dem eigentlichen Frühlingsanfang hatte so manches Winterliche zu bieten. Mit Minustemperaturen, noch verschneiten oder vereisten Wegen, Schneeschauer sowie frischem Wind und später auch tauendem Schnee wurde die gesamte Palette des Winters sichtbar. Trotzdem, zum Start "Unter der Linde" begrüßte Wanderführer Reiner Debus 19 Unentwegte, welche diesen ersten längeren Marsch des Jahres 2013 bewältigen wollten. Nach der Begrüßung und Zielansprache kam Bewegung in die Truppe und über die Steingasse ging es in Richtung Herzhausen. Dort wurde der Ort durchquert und der Aufstieg zum Rondell begann, wo die erste kurze Rast zum Aufwärmen erfolgte. Danach folgte ein kurzer Aufstieg im Kellerbachtal und zwischen Hornberg und Homberg wanderten wir abwärts nach Friedensdorf. Hier gab es die schon traditionelle Rast und Einkehr in der Gaststätte im BGH zum Mittagessen. Gestärkt und ausgeruht stiegen wir vorbei am Reiterhof und der Reithalle in Richtung zum Eckenberg auf. Von dort liefen wir oberhalb von Mornshausen zur Amelose und aufwärts weiter durch den Wald an der Schmelze vorbei nach Holzhausen zurück. Am Ortseingang wurde noch einmal Halt gemacht und Wanderfreundin Rosi Dausend dankte im Namen aller beteiligten Wanderern dem Reiner für die ordentliche Streckenauswahl (vor allem in Bezug auf die Witterungsbedingungen) und die Durchführung der Tour über 14 Kilometer. Bleibt als Fazit zu sagen, auch wenn laut Plan Frühlingswanderung draufsteht, noch lange nicht Frühling drin sein muss. Nun hoffen alle, dass die Wanderung im April dann sicher schon bei Sonnenschein startet.
0

Weiterveröffentlichungen:

Hinterland extra | Erschienen am 27.03.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.