Anzeige

Kindesmisshandlung, Ayden hat den Kampf verloren

Symbolbild (Foto: Kinderhand (piqs.de ID: e26877c9b7550d09dd2f3c8cfb75b480))
Datteln: Brunnen | Am 09.01.2017 erfuhr die Polizei durch die behandelnden Ärzte eines Krankenhauses das ein sieben Woche alter Junge anscheinend schwer misshandelt wurde und um sein Leben kämpft.
Es wurde berichtet:
Beide Eltern wurden festgenommen und sitzen seitdem in Untersuchungshaft.

Nun hat der kleine Junge den Kampf verlohren und ist in einer Spezialklinik verstorben.

Die Eltern des Kindes hatten den Notarzt allamiert. Bei der jetzigen Obduktion stellte sich heraus das der kleine Junge schweres Leid erfahren hatte.
Mehrere Knochenbrüche wurden festgestellt.

Die Mutter Silke K. ( 32 ) und der Vater Pattrick K. ( 30 ) waren seit sieben Monaten verheiratet, galten als unauffällig, beide arbeitslos. Mit dem Kind gesehen hat man sie nur einmal.
Als Silke K. von ihrer Anwältin erfuhr das ihr Kind im Sterben liegt , erlitt Sie einen Nervenzusammenbruch, von den Misshandlungen will sie nichts mitbekommen haben.

Die Staatsanwaltschaft spricht von einem unfassbaren Leid , das der kleine Junge durchleben musste und prüft nun ob der Tatvorwurf Mord bei Pattrik K. in Frage kommt.

Die junge Mutter wird angeklagt der Kindesmisshandlung durch Unterlassen sowie Fluchtgefahr.

es wird nachberichtet

gb
0
5 Kommentare
26.521
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 05.02.2017 | 13:07  
31.459
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 05.02.2017 | 17:19  
26.521
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 05.02.2017 | 18:57  
7.227
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 07.02.2017 | 12:30  
112.030
Gaby Floer aus Garbsen | 26.02.2017 | 19:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.