Kuriose Fortpflanzung im Tierreich – Varianten

Kuriose Fortpflanzung im Tierreich – Varianten

Arten der Fortpflanzung

Was weißt du über die Fortpflanzung im Tierreich? Wir kennen alle die zweigeschlechtliche Fortpflanzung, bei der sich Männchen und Weibchen miteinander paaren, doch diese ist nicht die einzige. Es gibt noch weitaus interessantere Formen und Fortpflanzungsarten im schillernden Tierreich.

Ungeschlechtliche Fortpflanzung

Bei der ungeschlechtlichen Fortpflanzung[1] funktioniert es so: Die Einzeller verdoppeln ihr Erbmaterial und verteilen es auf zwei Zellen. Somit vervielfachen und vermehren sich diese Zellen.

Diese Art der Vermehrung kommt hauptsächlich bei Einzellern vor. Der Vorteil davon ist, dass sich die Organismen schnell an ihre veränderten Umweltbedingungen anpassen können.

Eingeschlechtliche Fortpflanzung

Tiere können sich aber auch eingeschlechtlich fortpflanzen: Damit betreiben sie die sogenannte Parthenogenese oder auch Jungfernzeugung genannt. Die Nachkommen entstehen aus den unbefruchteten Eizellen der Weibchen.

Diese Art von Fortpflanzung ist praktisch, da kein Geschlechtspartner gebraucht wird.

Zweigeschlechtliche Fortpflanzung

Bei der zweigeschlechtlichen Fortpflanzung müssen zwei unterschiedliche Keimzellen, also beispielsweise Ei- und Samenzelle, zusammenkommen. Diese Fortpflanzungsart dürfte uns am bekanntesten sein und kommt vor allem unter höher entwickelten Organismen vor.

Wenn du Genaueres über die interessante Fortpflanzungsart bei Tieren herausfinden möchtest, oder wissen willst, welche Tiere genau von welcher Fortpflanzungsart betroffen sind, lies‘ mehr darüber unter „Blick im Ratgeber“! Du wirst dich amüsieren und viel Neues dazulernen! Lass' dich inspirieren!

https://klicklac.de/produkt/ratgeber/classic/tiere...

https://indayi.de/?s=Tiere

Suchwörter: Tiere, Fortpflanzung, Fortpflanzungsstrategien, ungeschlechtliche Fortpflanzung, eingeschlechtliche Fortpflanzung, zweigeschlechtliche Fortpflanzung, Parthenogenese, Homosexualität im Tierreich, Geschlechtspartner, Einzeller, Erbmaterial verdoppeln, veränderte Umweltbedingungen.

[1] https://www.planet-wissen.de/natur/tierwelt/sex_im...
Share on Facebook
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.