Tore allein reichen nicht - Bouba, Jonas und der Hund Babou

Tore allein reichen nicht 

Die Tore hab ich geschossen!

Seine Fans schrien vor Freude: „Ja Bouba, du bist der Beste, Bouba wird morgen alle Tore schießen.“

Jonas und seine Fans ließen sich nicht zweimal bitten und konterten.

„Nein, ich bin der Beste“, sagte Jonas. „Ich habe doch letzte Woche alleine die beiden Tore geschossen. Wir haben dank mir gewonnen.“

Seine Fans schrien: „Ha ha ha, ha ha ha, hey, Bouba, was sagst du nun? Ja, Jonas du bist der Beste.“

Tore sind nicht alles

Bouba verteidigt sich, dass Jonas aber die zwei Tore nur geschossen hat, weil er ihm die Pässe gegeben habe und er ihm nicht den Ball zugespielt habe. Außerdem beschwert sich Bouba, dass Jonas immer allein spielt und vorne wartet, dass ihm jemand die Bälle zuspielt. „Auch ein Blinder wird ein Tor schießen, wenn der Ball an ihn prallt und ins Tor geht.", spottete Bouba.

Darauf erwiderte Jonas, das sei nicht wahr. Er habe den Ball gesucht -- ganz ohne Boubas Hilfe. Im Gegenteil, Bouba sei derjenige, der immer allein spielt. Er meint: „Ich habe gehört, wie der Trainer immer gerufen hat, ‚Bouba spiele ab‘. Ja, das habe ich gehört“.

Diese Aussage verärgert Bouba noch mehr: „Du lügst! Der Trainer sagt das zu jedem, der wie du keinen Ball abgibt. Er hat dir doch gesagt, dass du lernen musst mit anderen zusammenzuspielen, dass Fußball nicht nur Tore machen bedeutet, dass du auch verteidigen musst. Ja, der Trainer hat doch gesagt, dass Fußball ein Mannschaftssport ist. Morgen kriegst du von mir keinen Ball zugespielt und ich werde alle Tore schießen“.

Ich brauche dich nicht, um Tore zu schießen


Seine Fans jubelten. „Ja, Bouba ist besser als Jonas, olé olé olé olé olé, olé Bouba, olé olé olé olé, olé Bouba.”

„Der Trainer hat das nicht nur zu mir gesagt. Wir werden ja sehen. Ich brauche dich nicht, um Tore zu schießen. Du bist nur sauer, weil ich immer Tore schieße und du nicht“, erwiderte Jonas.

Seine Fans Jonas riefen sofort: „Jonas, tututu, Jonas tututu, Jonas tututu“, und dabei schlugen sie bei tututu immer wieder die Hände zusammen.

Plötzliche Unterbrechung

Die beiden Fangemeinschaften der Klasse 3b und 3d wurden immer lauter, bis eine Lehrerin kam.

„Seid still! Ihr seid nicht die einzigen auf diesem Hof. Warum müsst ihr so schreien?“

„Sie haben angefangen, sie müssen zuerst still sein“, riefen die einen.

„Nein! Sie haben angefangen, sie müssen zuerst den Mund halten“, riefen die anderen.

Sie hatten leider keine Zeit mehr, sich gegenseitig zu beschuldigen, denn da klingelte schon die Pausenglocke um zu sagen, dass die Pause fertig war und alle Schüler mussten zurück ins das jeweilige Klassenzimmer.


Erfahre, wie die Geschichte zwischen Bouba und Jonas weitergeht im dritten Band von „Bouba, Jonas und der Hund Babou“ – Werden Bouba und Jonas jemals Freunde? Eine lustige Abenteuergeschichte über die drei Hobbyforscher Bouba, 8, Jonas, 8 und dem Hund Babou, die alle drei in Darmstadt leben. Mit Bildern vom Sohn des Autors.

Das Buch gibt es auf indayi.de

Auch bei Amazon sowie in allen Online-Shops, tolino-Shops, bei Libri, KNV und in allen Buchhandlungen erhältlich.

Warnung:

Das Lesen der Bücher von Dantse Dantse kann deine Augen öffnen, die Ohren sensibilisieren, die Zunge schärfen, dein Herz berühren, dein Leben beeinflussen, deinen Horizont erweitern, deine Sorgen beseitigen, dich gesund machen und erhalten, dein Schicksal verändern und dich glücklich machen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.