Anzeige

Nach Unfall auf A27 blockieren Schaulustige den Verkehr

Am Montagnachmittag geschah auf der A27 ein Unfall, in dem ein Lkw verwickelt war. Der Unfall passierte als sich der Anhänger des Lkws aufschaukelte. Der Fahrer schaffte es nicht, den Anhänger wieder unter Kontrolle zu bringen und verunglückte. Verletzt wurde dabei aber niemand.

Das Unglück geschah am Montag um circa 15:30 Uhr auf der A27 zwischen den Anschlussstellen Stotel und Hagen in Richtung Bremen. Als ein 56-jähriger Mann die Autobahn mit seinem Lkw befuhr, schaukelte sich der Anhänger des LKWs, der mit einem Radlader beladen war, auf. Der Mann konnte den Anhänger nicht mehr unter Kontrolle bringen und stieß rechts gegen die Seitenschutzplanke. Der LKW kam entgegengesetzt zur Fahrtrichtung zum Stehen, der Anhänger hingegen stellte sich quer auf den Hauptfahrstreifen. Der Fahrer blieb unverletzt.

Gaffer blockieren den Verkehr

Die Autobahn musste zuerst fĂĽr eine Stunde halbseitig und dann fĂĽr etwa dreieinhalb Stunden ganz gesperrt werden. Bei der halbseitigen Sperrung kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen durch Schaulustige am Unfallort. Viele Fahrzeuge fuhren an der Unfallstelle extra langsam vorbei um Fotos mit ihrem Mobiltelefon zu machen. Die Betroffenen bekamen von den Beamten noch vor Ort ein BuĂźgeldverfahren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.