Anzeige

Die Finanzierungspolitik der Gemeinde Cölbe im Winter

Na das ist ja toll !!! Heute am 04.02.2010 nachdem man halbwegs wieder unsere Strassen benutzen konnte, weil Tauwetter hilft der Gemeinde Salz zu sparen...(Ich frage mich, wofür wir eigentlich Grundsteuern zahlen), da stellt die Gemeinde doch in Bernsdorf gleich mal wieder die Radarfalle auf ! Wenn das keine Abzocke ist, dann weiß ich auch nicht..... oder sollten die Einnahmen daraus für den Salzjauf verwendet werden ? Wie sieht das eigentlich rechtlich aus ??? 50 Meter hinter dem Ortsschild ist Bernsdorf doch schon wieder zuende??
Ich mecke hier nicht rum, ich fahre da immer 40 km/h, es könnten ja Kinder dort 'rumspringen', obwohl ich ich dort noch nie welche gesehen habe.

Aber am ersten TAU-TAG nach diesem Winter gleich wieder zu blitzen, das ist schon FRECH !!
Wenn die Gemeinde Cölbe ja wenigstens die Strassen in ihrem Einzugsbereich vorher mal geräumt hätte..., dann könnte ich diese 'Ordungsmassnahme' ja verstehen.

Aber so.... hauptsache abzocken - für den Rest stellt man einfach Schilder mit dem Hinweis 'Strassenschäden' auf.....

Armes Deutschland, kein Salz da, wenn es mal normal Winter wird, aber Arbeitnehmer/Steuerzahler abzocken.... BRD = BananenRepublikDeutschland..... Hauptsache die MWSt für Hotels wird gesenkt.

Ich frage mich, WANN hier das Volk mal einen Generalstreik, wie z.B. in Frankreich/Italien macht, um den 'Oberen', den gewählten, mal die Grenzen zu zeigen ?????

Liebe Gemeinde Cölbe....räumt erst mal Eure Strassen zu Kindergärten und Schulen, bevor Ihr in dem 50-Meter-DSurchgang-KAFF Bernsdorf abzockt!!!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.