Anzeige

Mol „Platt“ geschwasst! Foasenocht ie Dubai?

Überaschende Enthüllung
Haure stanns ie der OP off der letzte Seire „Kaum zu glauben“
Do hätt sich en jonge Mann ie Dubai, wie doas do so Sitte er’s, vo säiner Modder e Braut aussiche lärre. Es woar e Ärztin aus bestem Haus on domerre ohgemeasse on standesgemäß, denn der Mann woar immerhin Botschafter. Bess dohin ganz normal - ie Dubai. Wie no die Hochzeit gefeiert woar on doas jonge Ehepoar des orientalische Schlofgemach bezoge hätt, fill newe annere Hülle each der Gesechtsschleier vo der jonge Ehefrah. Stoats no ie Verzückonge ze gerore, entfuhr dem jonge Mann en Greasch des Entsetzens. Stert doch ver dem doas Weismensch met em scheale Bleck (schielt) on em prächtiche Schnauzboart. Jetz wird newe den Hülle vo der Frah, bei dem Mann each woas gefann säi, - on zwoar de Stimmonge. Stoats no säin ehelichte Pflichte nochzekomme, ers der Mann ver Gerecht geläfe im die Frah werrer losze wern, weil net die erhoffte Schönheit herner dem Schleier ze ferne woar. Honn äich gedocht: „Räg dich net so off, Muselmann, doas bassiert im Kölner Karneval honnerde vo Männer, jeden Doag.“ Koarz gesaht die Ehe ers anuliert woarn, der Mann sozesaje freigesproche. Nur den Schmuck, den e säim Schätzche fer 99000 Euro geschenkt hat, woare los.
Mehr unter: duo-urgestein.de
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Wochen-Info win | Erschienen am 13.02.2010
3 Kommentare
12.139
Christine Eich aus Wetter | 11.02.2010 | 12:22  
13
Gabriele Neumann aus Marburg | 11.02.2010 | 13:49  
7.333
Siegfried Kuhl (sk1941) aus Marburg | 12.02.2010 | 18:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.