Anzeige

Wohnen im Schloss Ketschendorf in Coburg bald Studenten?

Der Umbau der Jugendherberge im Schloss Ketschendorf in Coburg kommt nicht voran. Nun könnte es vorrübergehend als Stundentenwohnheim genutzt werden. Die Hochschule erwartet bereits Ende September 600 neue Studenten.

Seit 1956 wird das Schloss Ketschendorf im gleichnamigen Coburger Stadtteil als Jugendherberge genutzt und bedarf mittlerweile eines Umbaus. Seit zwei Jahren liegen die fertigen Pläne hierzu in der Schublade - ohne sichtbares Ergebnis. Nun könnte das Schloss kurzfristig und vorübergehend zum Studentenwohnheim umfunktioniert werden. 600 Erstsemester-Studierende werden Ende September nach Coburg reisen, um sich Hochschule und Stadt anzusehen und auf Wohnugssuche zu gehen.

Studenten in teuren Hotels?

Doch ohne temporäre Unterkunft wie einer Jugendherberge mit studentenfreundlichen Preisen müssen die „Erstis“ auf kostspielige Hotels zurrückgreifen. Dabei kann Suche aufgrund der schwierigen Wohnungssituation in Coburg dauern. Rund 400 Studierende suchen zum 1. Oktober ein Dach über dem Kopf. Hochschulpräsident Michael Pötzl begrüßt deshalb die kreative Lösungsidee, Studenten im Schloss Ketschendorf unterzubringen, so infranken.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.